Die Beurteilung

Nadias Verbeamtung steht ins Haus. Ihr Vorgesetzter Hagen Krause muss ihre eine Beurteilung schreiben. Doch Nadia ist ein wenig mulmig bei dem Gedanken, das zu werden, wogegen sie früher auf die Straße gegangen ist: eine Beamtin auf Lebenszeit. Unterstützt werden ihre Zweifel durch einen attraktiven Antragsteller, der sie für ein Projekt "Bauen und Leben mit Torf" abwerben möchte, das sie gegen Hagens Willen genehmigen möchte.