Jetzt testen
dawson-screek

Alles wird anders

Dawson verguckt sich in die neue MitschĂĽlerin Jen, die aus New York nach Capeside gezogen ist. Joey reagiert eifersĂĽchtig obwohl sie bisher nur platonisch mit Dawson befreundet war. Und Pacey hat sich die neue Englischlehrerin verliebt.

Premium | Drama | Staffel 1, Folge 1 | RTL+
ab 12
Merken Couchpartybeta

Das könnte Dir auch gefallen

Exclusive
Exclusive
Vor TV-Start
Neue Staffel

Dawson's Creek – Informationen zur Serie

Das Leben des anfangs 15-jährigen Dawson Leery (James Van Der Beek) dreht sich um Filme und seine beiden besten Freunde Joey Potter (Katie Holmes) und Pacey Witter (Joshua Jackson). Die drei wachsen in der beschaulichen Kleinstadt Capeside in der Nähe von Boston auf und müssen sich mit typischen Teenagerproblemen in Sachen Schule, Liebe und Erwachsenwerden herumschlagen. Die Ankunft der New Yorkerin Jen Lindley (Michelle Williams) und des Geschwisterpaars Andie (Meredith Monroe) und Jack McPhee (Kerr Smith) wirbelt die Gruppendynamik gehörig durcheinander. Die von Drehbuchautor Kevin Williamson (Scream) ersonnene Jugend-Dramaserie folgt ihren Charakteren durch die letzten Jahre an der Highschool und beleuchtet auch die Collegezeit. Dawson's Creek wurde erstmals in den USA zwischen 1998 bis 2003 ausgestrahlt und gilt als Kultserie.

Dawson's Creek – Besetzung (Cast)

Rolle Schauspieler
Dawson Leery James Van Der Beek
Josephine "Joey" Potter Katie Holmes
Jennifer "Jen" Lindley Michelle Williams
Pacey Witter Joshua Jackson
Andrea "Andie" McPhee Meredith Monroe
Jack McPhee Kerr Smith
Evelyn "Grams" Ryan Mary Beth Peil
Gail Leery Mary-Margaret Humes
Doug Witter Dylan Neal

Was ist das Besondere an Dawson's Creek?

Im Gegensatz zu vielen anderen Teen-Dramaserien spielt Dawson's Creek nicht in der Welt der Reichen und Schönen. Die fiktive Kleinstadt Capeside ist alles andere als glamourös, und immer wieder wird der Gegensatz zu den nicht weit entfernten Großstädten Boston und New York thematisiert. Die meisten Hauptfiguren sind der Mittelschicht zuzurechnen – weder sie noch ihre Familien zählen zur High Society.

Im Mittelpunkt der Serie stehen oft jugendliche Außenseiter: Joey hat früh ihre Mutter verloren, während ihr Vater im Gefängnis sitzt, Pacey und Jen gelten als schwarze Schafe ihrer Familien, und Jack wird wegen seiner Homosexualität ausgegrenzt. Zudem geht es oftmals um gesellschaftlich brisante Themen: Die jugendlichen Charaktere sprechen unverblümt über Sex und ihre heiklen familiären Hintergründe, und auch Sucht, Klassenunterschiede und psychische Probleme spielen eine wichtige Rolle. Während dies zu Beginn der Ausstrahlung von Dawson's Creek durchaus auch auf Kritik stieß, gilt die Serie in dieser Hinsicht im Nachhinein als mutig. Jack wird häufig als einer der ersten wichtigen homosexuellen Charaktere in einer Mainstream-Serie bezeichnet.

Was wurde aus den Dawson's Creek-Stars?

Die Hauptdarsteller erhielten viel Kritikerlob und wurden fĂĽr mehrere Preise nominiert. Katie Holmes, deren Charakter Joey als Einziger in allen 128 Episoden auftaucht, war später in Filmen wie Batman Begins und der Serie Die Kennedys zu sehen – und einige Jahre lang mit Tom Cruise verheiratet. James Van der Beek blieb hauptsächlich dem Medium Fernsehen treu und war in der Serie Apartment 23 sogar als er selbst zu sehen. Auch sein Serienfreund und -rivale Joshua Jackson trat weiterhin in Serien auf und ĂĽbernahm in Fringe – Grenzfälle des FBI und The Affair Hauptrollen. Auf der groĂźen Leinwand war er unter anderem in The Skulls – Alle Macht der Welt und The Laramie Project zu sehen.

Kerr Smith war schon Mitte 20, als er in Dawson's Creek als Jugendlicher Jack besetzt wurde. Noch während der Laufzeit der Serie war er in dem Horrorfilm Final Destination zu sehen, und später hatte er Rollen in Serien wie Justice – Nicht schuldig, Life Unexpected und Riverdale. Die wohl erfolgreichste Karriere des Freundeskreises um Dawson hat aber Michelle Williams alias Jen hingelegt: Die US-Amerikanerin gilt als eine der besten Darstellerinnen ihrer Generation, erhielt mehrere prestigeträchtige Auszeichnungen und wurde bislang viermal fĂĽr den Oscar nominiert (fĂĽr Brokeback Mountain, Blue Valentine, My Week with Marilyn und Manchester by the Sea). Auch wenn Dawson's Creek-Fans es sich sehnlichst wĂĽnschen: ein Reboot wird es voraussichtlich nicht geben, wie Showrunner Kevin Williamson 2018 bei einer Reunion mit einigen Cast-Mitgliedern der Presse verriet.

Dawson's Creek â€“ Weitere Informationen

Erstausstrahlung

  • 20.1.1998 auf The WB

Deutsche Erstausstrahlung

  • 3.1.1999 auf Sat.1

Regisseure

  • Am meisten Folgen inszenierten Gregory Prange (16), David Semel (9) und David Petrarca (8)

Genre

Produktionsland

  • USA

Originaltitel

  • Dawson's Creek

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Staffelanzahl

  • 6 Staffeln

Episoden Anzahl

  • 128 Episoden

Länge der Episoden

  • 45 Minuten

Titelsongs

  • "I Don't Want to Wait" (Paula Cole), "Run Like Mad" (Jann Arden)

Preise

  • GLAAD Media Awards 2000 als beste Dramaserie, Teen Choice Awards fĂĽr Joshua Jackson (1999, 2000 und 2001) und fĂĽr die Serie (1999, 2000), viele weitere Nominierungen

Ă„hnliche Formate

Du willst sehen, wie Dawson und seine Freunde die spannende, emotionale und schwierige Zeit des Erwachsenwerdens erleben? Dann streame Dawson's Creek jetzt auf RTL+.