u.a.: 29-Jährige erhält gruselige Drohung/ Übergewichtige 23-Jährige verrät nicht wo ihr Baby ist

Eine am Galgen drapierte Schaufensterpuppe lässt die 29-jährige Natascha angsterfüllt die Polizei in die Kfz-Werkstatt rufen. Die junge Frau wird bedroht, denn an der Puppe ist eine Botschaft befestigt, die ihr eine klare Warnung ausspricht. Wer steckt hinter der perfiden Drohung? Außerdem: Passanten rufen die Beamten zu einer Bahnstation. Eine 23-jährige Frau läuft mit Blutspuren an der Kleidung auf und ab und wirkt nahezu verstört. Sie verrät den Beamten nicht, woher das Blut stammt und bricht stattdessen vor ihnen zusammen. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass die junge Frau zwar unverletzt ist, aber das vor kurzem ein Baby entbunden hat. Doch wo steckt das Neugeborene?