Jetzt testen
der-todespfleger-die-morde-des-niels-hoegel

Der Teufel im Pflegerkittel

Station 211 im Klinikum Oldenburg - die Herzchirurgische Intensivstation ist ein Ort voller Betten und Maschinen, an denen Risikopatienten hängen. Für den jungen Pfleger Niels Högel wird er zur Spielwiese.

Premium | True Crime | Staffel 1, Folge 1 | ORIGINAL
ab 12
Merken Couchpartybeta

Das könnte Dir auch gefallen

Der Todespfleger - Die Morde des Niels Högel - Informationen zur Serie

Für viele Menschen war er eine Vertrauensperson. Dennoch brachte er zahlreiche pflegebedürftige Menschen in seiner Obhut um. Was trieb Niels Högel zu der beispiellosen Mordserie, die ganz Deutschland erschütterte? Die vierteilige Dokureihe Der Todespfleger geht mit Interviews des Mörders und Analysen vom Psychiater dieser Frage nach.

Wer ist Niels Högel?

Es ist die größte Mordserie in der Nachkriegsgeschichte. Was trieb Niels Högel zu diesen Taten? Insgesamt soll der Serienmörder für drei Mordversuche, eine Körperverletzung mit Todesfolge und 87 nachgewiesene Morde verantwortlich sein. Es gibt über 332 Verdachtsfälle. Nach dem Ende des Krieges gab es keine weitere Mordserie, die den Taten des Niels Högel nahekommen. Dabei liegt der Familie Högel das Helfen im Blut. Sein Vater war ebenfalls Krankenpfleger und seine Großmutter half Menschen in ihrer Tätigkeit als Krankenschwester. Seine Ausbildung als Pfleger schloss Niels Högel im Jahr 1997 ab. Die ersten Morde beging der 1976 geborene Högel voraussichtlich 2001, als sich die Reanimationen im Klinikum Oldenburg in Anwesenheit von Högel häuften. Die Dokumentation Der Todespfleger aus der Reihe True Crime geht der drängenden Frage nach, wie es zu den Morden kam und welche Motive Högel hatte. Dabei kommt auch der Serienmörder zu Wort und meldet sich in Form eines Telefoninterviews aus der JVA Oldenburg. Die Analyse dieser Interviews übernimmt Psychiater Reinhard Haller. Dieser prüft die Aussagen Högels und ermittelt seine Lügen und Täuschungsversuche.

Existieren weitere Inhalte über die größte Mordserie nach dem Zweiten Weltkrieg?

Wegen seiner Größenordnung ist der Fall des Niels Högels Grundlage weiterer Serien, Filme und Bücher. Der Spielfilm Das weiße Schweigen widmet sich thematisch der größten Mordserie nach dem Zweiten Weltkrieg. Das Drehbuch wurde von den Taten Högels inspiriert. Daneben existiert das Buch Der Todespfleger – Warum konnte Niels Högel zum größten Serienmörder der deutschen Nachkriegsgeschichte werden?. Das Buch wurde von den beiden Autoren und Journalisten Marco Seng und Karsten Krogmann geschrieben. Es beschreibt, wie Niels Högel seine Opfer ermordete und strikte Hierarchien dazu beitrugen, die Ermittlungen zu behindern. Die Journalisten waren an den Untersuchungen beteiligt und schildern aus erster Hand die Vorgehensweisen der Behörden. Thematisch behandelt werden die Taten des Serienmörders zudem in der vierteiligen Dokureihe Schwarzer Schatten – Serienmord im Krankenhaus. Die Reihe zeigt die weitreichenden Folgen der Morde und die Ausmaße des Falls. Ziel der Doku ist es, der Frage nachzukommen, wie es zu dieser Serie an Morden kommen konnte.

Der Todespfleger – Die Morde des Niels Högel: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 20. September 2021 auf RTL+

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 20. September 2021 auf RTL+

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Der Todespfleger – Die Morde des Niels Högel

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Staffeln Anzahl

  • 1 Staffel

Episoden Anzahl

  • 4 Folgen

Ähnliche Serienformate

Streame die Dokumentation Der Todespfleger – Die Morde des Niels Högel auf RTL+ – jetzt!

  • Serien
  • Der Todespfleger - Die Morde des Niels Högel

© 2021 RTL interactive GmbH