Der Retter

Tanja freut sich auf ein schönes Wochenende mit ihrem neuen Freund Lasse auf dem Campingplatz. Um ein gemütliches, ungestörtes Wochenende zu haben, hat sie alles perfekt durchorganisiert. Lasse schläft in einem Zelt am See, in großzügigem Abstand zu den Familien Ewermann und Fuchs. Denn Tanja möchte vermeiden, dass Benno ihr mit einem väterlichen Eifersuchtsanfall das Wochenende vermiest. Als Stefanie beim Baden im See einen Krampf im Bein bekommt und um Hilfe ruft, stürzt Lasse sich ins Wasser und rettet sie. Stefanie ist von so viel Heldenmut begeistert. Sie schleppt Lasse zum Campingplatz und stellt ihn allen als ihren Retter vor. Lothar ist sofort eifersüchtig. Warum war er nicht da, als sein Puffelchen Hilfe brauchte, und warum muss der Retter ausgerechtet jung und gut aussehend sein? Als Tanja vorbeischaut, traut sie ihren Augen kaum: Was macht ihr Lasse bei Familie Fuchs auf dem Platz? Zu allem Überfluss lädt Stefanie Lasse auch noch zum Grillen ein. Benno und Lothar nehmen sich vor, diese Gelegenheit zu nutzen, um Lasse mal so richtig unter die Lupe zu nehmen. Jetzt wird auch noch Tanja sauer: Lasse will anscheinend lieber Grillen, als mit ihr alleine zu sein. Beim Grillabend versuchen Benno und Lothar schließlich, Lasse zu provozieren.