Jungfrauenschnaps

Zwei Morde an jungen katholischen Internatsschülerinnen führen Kommissarin Glaser in den Teutoburger Wald. Glaser ist überzeugt davon, dass die beiden toten Mädchen Opfer eines Serientäters sind, dessen Taten - aus unerklärlichen Gründen - bisher weitgehend unbemerkt geblieben sind. Glasers Versuche, den aus dem Beruf ausgestiegenen Born zur Mitarbeit an dem Fall zu bewegen, scheitern zunächst. Doch die Kommissarin lässt sich nicht entmutigen.