Argo: Die wahre Geschichte

1979 wird die US-Botschaft in Teheran von militanten Revolutionären gestürmt und es werden zahlreiche Geiseln genommen. Sechs Diplomaten wagten die Flucht und versteckten sich in der kanadischen Botschaft. Als die CIA von dieser Flucht erfährt, heuert sie den CIA-Agenten Tony Mendez an, die Diplomaten aus dem Land zu schaffen. Als Mitglieder eines Hollywood-Studios getarnt begeben sich die Diplomaten zum Flughafen und verlassen das Land.