Media

Die 17-jährige Media Marcovic, ein aus dem Kosovo über einen Händlerring nach Deutschland gebrachtes Mädchen, entkommt im letzten Moment einigen Ganoven, die sie für ein so genanntes Snuff-Video, einen Film, bei der für perverse Voyeure echte Verbrechen gefilmt werden, missbrauchen und töten wollten. Löwe und Jung, die auf Zivilstreife sind, sehen die völlig verängstigte Media, als sie vor den Männern flüchtet und sich versteckt. Sie wollen sie zur Wache bringen, weil aus Media zunächst nichts herauszubringen ist. Auf dem Weg dorthin versuchen der Zuhälter Max Rollo und Wolf Schreiber, der Kameramann des Snuff-Videos, Media von den drei Frauen, die als Polizistinnen nicht zu erkennen sind, zu trennen. Dank eines gewagten Fahrmanövers von Jasim Löwe können die drei Frauen den Gangstern jedoch entkommen. Rollo und Schreiber fliehen jedoch unerkannt. Mit Hilfe eines zufälligen Zeugen, des selbst ernannten Verkehrserziehers Lisner, der Autofahrer bei Verkehrsvergehen filmt, stoßen die Beamten auf ein Video, das Rollo, Schreiber und einen dritten, unerkannten Mann zeigt. Nina Kaiser die sich derweil auf der Wache um Media kümmert, gewinnt deren Vertrauen. Media erzählt ihr, dass sie vor der Videokamera zu Sexpraktiken mit drei älteren, reichen Männern gezwungen und gequält wurde. Kaiser, erschüttert von Medias Aussage, versucht diese vorläufig in einem Jugendheim unterzubringen, aber der zuständige Leiter des Jugendamtes, Gert Falkenberg, ist nicht zu erreichen. Kaiser nimmt Media daher zunächst mit zu sich nach Hause. Rollo und Schreiber, die Kaiser von der Wache zu ihrer Wohnung verfolgt haben, versuchen nun mit Gewalt Media zu entführen.