Jetzt testen

Alle Erotik-Serien im Überblick

Erotische Serien sind mittlerweile fester Bestandteil der Mainstream-Erwachsenenunterhaltung. Dabei kann die Erotik Serie in verschiedenen Formen auftauchen – ob als erotische Komödie oder als erotischer Thriller. Harlots – Haus der Huren oder Outlander sind Beispiele solcher Serien.

Welche Erotik Serien sind im Stream auf TVNOW verfügbar?

TVNOW hat verschiedene erotische Serien zu bieten. Im Stil eines historischen Dramas erzählt Harlots – Haus der Huren von einem britischen Bordell im 18. Jahrhundert. Vor allem geht es um die Konkurrenz der Bordellbesitzerin Margaret Wells und ihrer Gegenspielerin Lydia Quigley, dabei scheut sich die Serie jedoch nicht vor der Darstellung der nackten Realitäten des Bordelllebens. Ebenso in der Auswahl von TVNOW enthalten ist die internationale Serienproduktion Tripping the Rift, die zwischen 2004 und 2007 von Chris Moeller und Chuck Austen entworfen wurde. Erzählt werden die für Erwachsene ausgelegten Abenteuer der aufgedrehten und sexbesessenen Crew des Raumschiffs Jupiter 42. Erotische Darstellungen sind auch ein zentrales Element in der Serie Outlander, die auf dem gleichnamigen Roman von Diana Gabaldon basiert. Die Serie von Ronald D. Moore (Battlestar Galactica), vermischt Romanze mit Fantasy und gehört zu den populären Gegenwartsserien. Daneben hat TVNOW weitere Erotik Serien zu bieten.

Welche Subgenres der erotischen Serie gibt es?

Die Erotik Serie teilt sich wie der erotische Film in verschiedene Subgenres auf. Dabei unterscheiden sich diese Subgenres gegenüber anderen klassischen Genres, die auf Erotik verzichten, durch ihre teils expliziten Darstellungen von Nacktheit und Sex. Harlots – Haus der Huren ist ein Beispiel für eine Produktion, die Historische Serie mit erotischen Elementen verbindet. Daneben gibt es weit verbreitete Subgenres wie erotisches Drama, Erotikthriller oder erotische Komödie. Letzterer wird auch Tripping the Rift zugerechnet. Allerdings unterscheidet sich diese Serie von klassischen Serien durch die Computeranimationen. Neben so per 3D-Modellen animierte Serien können auch Animationsserien sowie japanische Animes in Richtung Erotik schwenken. Als weiteres Subgenre gilt das erotische Fantasy, zu dem auch Outlander zählt.

Durch welche Eigenheiten zeichnen sich erotische Serien aus?

Nach der sexuellen Liberalisierung in den 60er- und 70er-Jahren haben es immer wieder erotische Produktionen in den Mainstream geschafft – von Filmen wie Basic Instinct (1992) bis Eyes Wide Shut (1999). Die zwischenzeitlich zunehmende Popularität von Serien hat als natürliche Konsequenz, dass auch unter den seriellen Produktionen mehr und mehr erotische Inhalte auftauchen. Dabei spielen bei der erotischen Komödie oder dem erotischen Thriller – anders als bei der klassischen Komödie oder dem klassischen Thriller – Sex und Nacktheit eine übergeordnete Rolle.

Welche Erotik Serien haben das Genre geprägt?

Der Serienboom der letzten 20 Jahre hat für so einige moderne Klassiker unter den erotischen Serien gesorgt. Den komödiantischen Pfad mit jeder Menge Erotik beschritt zwischen 2007 und 2014 beispielsweise Tom Kapinos (Lucifer) Californication, in der David Duchovny als hedonistischer Autor Hank Moody glänzte. Viele erotische Szenen ließen sich auch in True Blood von Alan Ball (Six Feet Under – Gestorben wird immer, American Beauty) entdecken, das mit seiner Vampirerzählung jedoch einen anderen, weniger komischen Weg beschritt. Historische Erzählstränge wie Harlots verfolgt die Serie Spartacus, die ihren Zuschauern ebenso viel nackte Haut präsentiert. Daneben gibt es auch einige bekannte queere Serien, die sich mit dem Genre der erotischen Serie überschneiden: ob The L Word: Wenn Frauen Frauen lieben (2004–2009) oder Queer as Folk (2000–2005).

Erotikserien auf TVNOW sehen

Erotische Serien kannst Du nun auch auf TVNOW in verschiedenen Varianten anschauen – und das als Online-Stream!