Kenia

In der ersten Folge verbringt Kate Humble mehrere Wochen unter kenianischen Kuria, einem Volksstamm, der für seine konservative Lebensweise bekannt ist. Dabei gerät Kate als Zeugin des menschenrechtswidrigen Eingriffs in Gefahr.

PREMIUM | Staffel 1, Folge 1 | Mo. 14.01.2019, 00:00 Uhr
ab 12
Merken

Extreme Wives – Die Rolle der Frauen – Informationen zur Dokumentation

In der dreiteiligen Dokumentationsreihe befasst sich die englische Moderatorin Kate Humble mit dem Leben von Frauen im 21. Jahrhundert. Aus diesem Grund reist die Weltenbummlerin nach Kenia, Israel und Indien. In diesen extremen Kulturkreisen erfährt sie eine Reihe an wichtigen Informationen zum Thema Geschlechterrollen. Die Gespräche mit Frauen, Machtinhabern und Institutionen erwiesen sich in der Reihe aus dem Genre Dokumentation als sehr aufschlussreich.

Extreme Wives – Die Rolle der Frauen – weitere Fakten und Informationen

  • Erscheinungsdatum
    • Juni 2018 auf GEO Television
  • Regisseur
    • Lucy Carter, Grace Hughes-Hallett, Joyce Trozzo
  • Genre
    • Dokumentation
  • Länge
    • ca. 165 Minuten
  • Originaltitel
    • Extreme Wives with Kate Humble
  • Originalsprache
    • Englisch
  • Musik komponiert von
    • unbekannt
  • Erzähler
    • Kate Humble
  • Auszeichnungen
    • keine
  • Ähnliche Dokumentationen/Reportagen
    • Liebe im Reich der Mitte – Chinas Frauen im Aufbruch, Russlands Frauen – Rechtlos und geschlagen

Welche Themen werden in der Sendung angesprochen, die im Online-Stream bei TVNOW zu sehen ist?

In der ersten Episode verbringt die Protagonistin mehrere Wochen bei den Kuria. Der kenianische Volksstamm ist für seine konservative Lebensweise bekannt und wird von Männern dominiert. Die orthodoxen Haredim aus Israel stehen in der Fortsetzung im Zentrum des Geschehens. Abgesehen davon erzählt Humble von ihren Begegnungen mit geschiedenen Frauen und einer modernen Radiomoderatorin. In der letzten Folge geht es um ihren Aufenthalt bei den indischen Khasi. Dieses indigene Volk ist eine bemerkenswerte Erscheinung, weil hier Frauen das Sagen haben.

Was ist so interessant an dieser Dokumentationsreihe, die man sich bei TVNOW online anschauen kann?

In dieser Sendung wird das Thema Geschlechterrollen thematisiert. Die Zuschauer erfahren, dass die Emanzipation im 21. Jahrhundert noch längst nicht in sämtlichen Kulturen angekommen ist. Bei den kenianischen Kuria ist es immer noch üblich, dass ein Mann mit mehreren Frauen gleichzeitig verheiratet ist. Auch die Beschneidung von Mädchen ist trotz Verbot in diesem Volksstamm üblich. In der zweiten Folge kann man online sehen, dass die Frauenrolle in Israel ganz unterschiedlich gelebt wird. Konservative Ansichten sind ebenso vorhanden wie Menschen, die eine moderne Lebensweise bevorzugen. Die Khasi aus Indien sind ein ganz spezielles Beispiel. Volksstämme, die von Frauen dominiert werden, sind auch in der heutigen Zeit eine Seltenheit.

Welches Publikum klickt auf den Link im Stream von TVNOW?

Die Sendung aus dem Genre Dokumentation ist hauptsächlich für Frauen interessant. Schließlich spielen sie die Hauptrolle in dieser Filmreihe. Aber auch Männer können natürlich die Reihe online streamen, um sich Informationen zum Thema Emanzipation in anderen Kulturen einzuholen. Generell ist die Reihe für sämtliche Menschen interessant, die sich mit fremden Ländern, Sitten und Lebensweisen beschäftigen.

Warte nicht zu lange mit dem Streamen, du darfst dich auf eine spannende Dokumentation freuen!