Jetzt testen
first-ladies

Michelle Obama

Michelle Obama, die erste schwarze First Lady der USA, bewegt die Herzen der Massen. Als Frau an der Seite des Präsidenten der Vereinigten Staaten, Barak Obama, erreichte sie Bekanntheit und wurde zum Idol für viele junge Amerikanerinnen.

Premium | Dokumentation | Staffel 1, Folge 1 | RTL+
ab 6
Merken Couchpartybeta

Das könnte Dir auch gefallen

Ganze Staffel

First Ladies - Die Serie

Eleanor Roosevelt, Jackie Kennedy oder Michelle Obama – die First Lady nimmt in der amerikanischen Gesellschaft eine wichtige Rolle ein. Im englischsprachigen Original führt Robin Wright erzählerisch durch die Errungenschaften der ikonischen Präsidentengattinnen. Die sechsteilige Dokumentation wirft dabei einen Blick auf das professionelle, aber auch persönliche Leben der First Ladies.

Welche First Ladies nehmen in der Dokumentation eine zentrale Rolle ein?

Jede Folge der Dokuserie First Ladies widmet sich dem Leben einer der berühmten Präsidentengattinnen, welche die amerikanische Gesellschaft mit ihrem Wirken und Einfluss nachhaltig geprägt haben. Die erste Episode gilt Michelle Obama, die dem Präsidenten Barack Obama während seiner zwei Amtszeiten zur Seite stand. Doch Michelle Obama schaffte es während der Präsidentenjahre aus dem Schatten des Präsidenten hervorzutreten und mit ihrem sozialen Engagement und ihren klaren Positionen ein eigenes Profil aufzubauen. Ähnliches gelang auch der berühmten Jackie Kennedy, der die zweite Episode gewidmet ist. Dabei spielen auch die Tragödien im Leben der berühmten First Lady eine Rolle in der Dokumentation. Als einflussreich unter den Präsidentengattinnen galt zugleich Nancy Reagan, welche die Präsidentschaft ihres Mannes Ronald nachhaltig prägte. Als eine der ersten populären First Ladies gilt Eleanor Roosevelt, die sich leidenschaftlich für Menschenrechte einsetzte. Gleiches gilt für „Lady Bird“ Johnson, der die fünfte Episode der Serie gewidmet ist. Schließlich nicht zu vergessen ist Hillary Rodham Clinton in Episode 6, die nach dem Wirken ihres Mannes eine eigene einflussreiche Politikkarriere startete.

FĂĽr welche Filmproduktionen ist die Schauspielerin Robin Wright bekannt?

Durch die einzelnen Episoden der dokumentarischen Serie leitet im englischsprachigen Original die Schauspielerin Robin Wright. Wright kann dabei auf eine illustre Karriere in Hollywood zurückblicken, die Mitte der 80er Jahre startete. Früh machte sie mit der Rolle des namensgebenden Charakters in dem populären Film Die Braut des Prinzen (1987) auf sich aufmerksam. Es folgten Rollen in Filmhits wie Forrest Gump (1994), Unbreakable – Unzerbrechlich (2000) sowie Blade Runner 2049 (2017). Eine absolute Schlüsselrolle kam ihr in der Serie House of Cards (2013–2018) zu, in der sie den zentralen Charakter Claire Underwood spielte. Während ihrer Karriere wurde Robin Wright für acht Primetime Emmys nominiert – viele für ihre Rolle als Claire Underwood sowie als Produzentin für House of Cards. 2014 gewann sie einen Golden Globe für die Rolle der Claire Underwood. Diese definierende Rolle einer First Lady macht sie zur perfekten Erzählstimme für die dokumentarische Serie First Ladies.

First Ladies: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 2020

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 2021

Regisseure

  • Kim Duke (2 Episoden), Katharine English (2 Episoden) und Liz Mermin (2 Episoden)

Produktionsland

  • USA

Genre

Titellied

  • Soundtrack von Dan Weinberg

Originaltitel

  • First Ladies

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Staffel Anzahl

  • 1 Staffel

Episoden Anzahl

  • 6 Episoden

Ă„hnliche Serienformate

Die dokumentarische Produktion First Ladies – im Original mit Robin Wright – kannst Du nun online auf RTL+ streamen!

© 2021 RTL interactive GmbH