Jetzt testen

Die Schiffe der Weltkriege

Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts war in vielerlei Hinsicht die goldene Ära der modernen Kriegsschiffe. Die Dokumentation zeigt die Hintergründe der größten Seeschlacht des Ersten Weltkrieges: der Schlacht von Jütland.

Dokumentation | Staffel 1, Folge 1 | Mo. 12.04.2021, 20:15 Uhr
ab 6

Das könnte Dir auch gefallen

| Original

Geheimwaffe auf See - Informationen zur Dokumentation

Die Dokumentation aus Großbritannien von 2017 beleuchtet die Geschichte von Kampfschiffen und U-Booten, die seit mehreren Epochen in der Kriegsführung zum Einsatz kommen. Die Entwicklung von Unterwasserbooten revolutionierte die Seeschlachten und ging von diversen Großmächten aus, die ihre Technik im Wettrennen gegen den Feind stetig weiterentwickelten.

Welche Schiffe stellt die Dokumentation Geheimwaffe auf See vor?

Jede Episode der Serie Geheimwaffe auf See stellt verschiedene historische Entwicklungen und Typen von Booten vor. In einer Folge stehen kleine Kampfschiffe im Mittelpunkt, deren Ursprünge bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen. Schon im Jahr 1776 entwickelten die Vereinigten Staaten ein Kanonenboot, das bis heute erhalten ist. Dabei kommen auch Veteranen zu Wort, die ihre eigenen Erfahrungen mit ähnlichen Schiffen gesammelt haben. Das weltweit erste Unterwasserboot war die „Turtle“, erschaffen von David Bushnell. Ein Wettkampf um neue technische Entwicklungen entbrannte zwischen den Staaten und das Boot namens „USS Nautilus“ war schließlich das erste Unterwasserboot, das über einen Antrieb aus Atomkraft verfügte. Ein neues Kapitel in der Geschichte der Kriegsführung auf See markierte die Erfindung der Torpedoboote 1866. Die Innovation kam aus dem Vereinigten Königreich, doch die Deutschen entwarfen ein tödlicheres Modell. Zum Ende des 19. Jahrhunderts beschleunigte sich die technologische Entwicklung auf dem Gebiet der Kriegsschiffe. Erste Panzerschiffe kamen zum Einsatz, die bald schon veraltet waren.

Welche historischen HintergrĂĽnde analysiert die Dokumentarserie Geheimwaffe auf See?

In Geheimwaffe auf See erfährt der Zuschauer spannende Hintergründe zu berühmten Seeschlachten und historischen Entwicklungen, die insbesondere die europäischen Großmächte sowie die USA betreffen. Im Ersten Weltkrieg kamen die Kriegsschiffe extensiv zum Einsatz und trugen zum Ausgang wichtiger Schlachten bei. Die größte Auseinandersetzung auf See war die Schlacht bei Jütland. Auch im Zweiten Weltkrieg spielten Kriegs- und U-Boote eine essenzielle Rolle, inzwischen verfügten die Schiffe über fortgeschrittene Technologien. Auf deutscher Seite fanden als Frachtschiffe getarnte Kriegsboote Verwendung, um die Feinde zu schwächen. Die Serie geht diversen Täuschungsmanövern auf den Grund und erklärt, wie Schiffe dazu beitrugen, die Gegner auszuspionieren. Im Blickpunkt steht außerdem die Schlacht in der Normandie im Jahr 1944 und der Beitrag von Kriegsschiffen zu deren Ausgang. Zudem erfährt der Zuschauer eindrucksvolle Hintergründe über den Kalten Krieg und das Wettrüsten zwischen Ost und West, bei dem auch Schiffe eine Rolle spielten. So eignet sich die Sendung für Interessenten der Weltgeschichte und der technischen Entwicklung von Kriegsschiffen.

Geheimwaffe auf See: Zusammenfassende Informationen

Erstausstrahlung

  • 19.02.2017

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 28.08.2017, ntv

Produktionsland

  • GroĂźbritannien

Genre

Originaltitel

  • Combat Ships

Originalsprache (OV)

  • Englisch

Staffelanzahl

  • 1 Staffel

Episoden Anzahl

  • 10 Episoden

Länge der Episoden

  • 42 Minuten

Ă„hnliche Serienformate

Sieh Dir jetzt auf TVNOW im Online-Stream Geheimwaffe auf See an und tauche in die Geschichte der Kriegsschiffe und Seeschlachten ein, die am Ausgang groĂźer Kriege beteiligt waren!

© 2021 RTL interactive GmbH