Flo und Andi heiraten

Charlie ist durch Kims Liebeserklärung sehr berührt. Doch er offenbart ihre seine Gefühle nicht, da Kim schließlich nach der Hochzeit wieder nach Amerika zurückkehren wird. Auch Kim entschließt sich aus diesem Grund ihre Gefühle zu unterdrücken. Doch durch ein kleines Mißgeschick kommt alles anders. Anna versucht ihren Freßanfall als Ausrutscher abzutun und weigert sich, in Therapie zu gehen. Da greift Clemens aus Verzweiflung zu einer kleinen List: Anna lernt im Fasan angeblich zufällig eine junge Frau kennen, die erklärt, ebenfalls Bulimie gehabt zu haben und durch eine Therapie geheilt worden zu sein. Anna blickt nach dieser Begegnung wieder hoffnungsvoll in die Zukunft. Als der Schwindel jedoch auffliegt, ist sie über Clemens' Inszenierung total erbost. Erst Daniel kann Anna klarmachen, daß Clemens nur aus Sorge und Liebe zu ihr gehandelt hat. Anna und Clemens versöhnen sich wieder und Anna ist nun bereit, sich in einer Therapie helfen zu lassen. Sonja hat Flos Hochzeitskleid fertiggenäht und erhofft sich große Publicity. Um so schockierter ist sie, als Flo ihr mitteilt, daß sie ihrer Mutter zuliebe das Familienbrautkleid tragen will. Sonja heuchelt Verständnis, ist aber fest entschlossen, das zu verhindern. Andy und Flo erwarten nervös Flos Eltern. Überraschenderweise ist Flos Vater ganz versöhnlich eingestellt, und so können sie den letzten Abend vor ihrer Hochzeit gemeinsam mit Freunden und Verwandten ganz entspannt genießen. Als Andy am nächsten Morgen die Ringe abholt, passiert ihm ein Mißgeschick: Die Eheringe kullern auf die Straße und verschwinden in einem Gully. Kurz entschlossen klettert Andy hinab in die Berliner Kanalisation und fischt die Ringe aus dem Abwasser. Als er jedoch wieder ans Tageslicht klettern will, muß er entsetzt feststellen, daß inzwischen ein Auto über dem Ausstieg parkt. Die Zeit drängt, denn Flo und alle Hochzeitsgäste warten bereits vor dem Berliner Dom.