Vincents Verrat bleibt unentdeckt

Franzi weiß Philip nicht anders zu helfen, als selber den Einbruch in den Fasan zu übernehmen, um Gerners Präsentation zu sabotieren. Doch ihre Ängste scheinen unbegründet: Alles geht gut. Durch das Abenteuer kommen sich Philip und Franzi nahe wie lange nicht mehr. Doch das dicke Ende kommt noch. Obwohl Gerner Emily ihre Entscheidung, John in der Inzestanzeige zu helfen, ausredet, bleibt sie mit einem unwohlen Gefühl zurück. Das wollte sie wirklich nicht. Als sie nun erfährt, dass John lediglich mit einer Geldstrafe davon gekommen ist, ist sie erleichtert und will auf John zugehen. Können die beiden die verhärteten Fronten aufweichen? Vincent rettet Verena vor der Gehirnwäsche und schickt sie nach Hause. Es gelingt ihm notdürftig, seinen Verrat an der Organisation zu vertuschen. Doch vor sich selbst gelingt ihm das nicht: Er muss sich eingestehen, dass sich seine Sicht auf Conception geändert hat. Wird er seinen Glauben wieder finden?