Paula und Franzi können nicht nur Freunde sein

Paula und Franzi versuchen, so normal wie möglich miteinander umzugehen, jedoch ohne Erfolg: Seit Franzis Liebesgeständnis ist nichts mehr, wie es war. Beide wünschen sich ihre unbefangene Freundschaft von früher zurück. Um die Zeit zurückzudrehen, wagt Paula schließlich einen folgenschweren Schritt. Emily leidet darunter, dass Gerner sie nicht ernst nimmt. Doch sie will nicht aufgeben und weil sie an ihr Produkt glaubt, beschließt sie, ihre Anti-Pickel-Creme mit einer Werbekampagne ganz groß herauszubringen. Doch sie scheitert kläglich. Erst durch Verenas unfreiwillige Hilfe sieht sie eine Chance, Gerner doch noch zu beeindrucken. Tim und Caroline sind entsetzt, als ihnen bewusst wird, dass sie mit der 6.000-Euro-Flasche das Geld, das sie so dringend brauchen, buchstäblich ausgetrunken haben. Nun bleibt ihnen nur zu hoffen, dass sie noch mehr Weinflaschen finden. Tatsächlich werden die beiden fündig. Im Glauben, sie seien reich, werden Caroline und Tim leichtsinnig. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold.