Iris kann sich nicht entscheiden

Iris fühlt sich geborgen bei Henrik und ist froh, dass er sie zu keiner Entscheidung drängt. Denn sie weiß selbst noch nicht, ob sie Alexander wirklich für immer verlassen will, und will diese Entscheidung nicht übereilt treffen. Doch da hat Alexander auch noch ein Wörtchen mitzureden. Zu Franzis und Paulas Erleichterung bleibt ihre sich anbahnende Affäre - durch die Unbedarftheit ihrer Männer - weiter unbemerkt. Doch im Gegensatz zu Franzi erwacht bei Paula durch ihr Beinahe-Aufliegen das schlechte Gewissen. Sie flüchtet sich zu John. Doch dort muss sie feststellen, dass ihr Eheleben einiges an Schwung verloren hat. Und nun wird sie von Franzi erneut in Versuchung geführt. Der Versuch, Katrin zu überführen, endet für Sandra mit einem kolossalen Fehlschlag. Dennoch glaubt Sandra weiterhin, dass Katrin Marc Böses will. Sie trifft sich noch einmal mit dem Mann ihres Herzens, um ihn von der Heirat mit Katrin abzuhalten.