Marc weiß nicht, was er Sandra noch glauben kann

Dominik erfährt einmal mehr, dass Gerner auch vor kriminellen Aktivitäten nicht zurückschreckt, um Johanna für sich zu gewinnen. Erneut schwer enttäuscht von seinem Vater beschließt er, dessen Plänen auf die Schliche zu kommen. Dabei wird er mit einer Seite an Jo Gerner konfrontiert, die ein ganz neues Licht auf diesen wirft. Marc muss der Tatsache ins Gesicht sehen, dass Sandra ihn betrogen hat. Das kann er sich nur so erklären, dass sie schon länger in den anderen Mann verliebt gewesen sein muss. Als Sandra ihn vom Gegenteil überzeugen will und klarstellt, dass sie keinen anderen Mann hat, weiß Marc nicht, was er noch glauben soll. Aufgewühlt läuft er durch das nächtliche Berlin. Auf einer Brücke über der dunklen Spree übermannt ihn der Schmerz. Jasmin fällt es schwer, mit dem vernichtenden Urteil der Jury klarzukommen. Im ersten Impuls will sie alles hinschmeißen, doch dank Franzi und Dominik fasst sie neuen Mut. Darüber hinaus macht Franzi ihr ein verlockendes Angebot.