Jasmin ist ihrem Adoptivvater wehrlos ausgeliefert

In seiner Sehnsucht nach Felix sucht Tim nach Wegen, wie er seinen Sohn so schnell wie möglich zurückbekommen kann - und erhält unerwartet Hilfe von Clemens und Elisabeth, die einen Anwaltstermin vereinbart haben. Auch Caroline verspricht, beim Jugendamt positiv für ihn auszusagen. Tim schöpft neuen Mut, und als dann auch noch die Eggerts vor seiner Tür stehen, kann das in Tims Augen nur bedeuten, dass diese ihre Anzeige zurückziehen wollen - doch da hat er sich bitter getäuscht. Paula fällt es schwer, mit Verenas Anwesenheit klarzukommen und flüchtet sich in Arbeit. Auch Verena verlässt unter einem Vorwand die Wohnung, um Paula nicht zu treffen. Da die beiden Frauen sich jedoch am selben Ort aus dem Weg gehen wollen, treffen sie unvermeidlich aufeinander und kommen um eine Aussprache nicht mehr herum. Jasmin ist ihrem Adoptivvater wehrlos ausgeliefert - noch immer hat er Macht über sie. Während Katrin ihre Rückkehr ins gesellschaftliche Leben feiert, sucht Jasmin verzweifelt ein Ventil für ihre Angst und ritzt sich das erste Mal bewusst in den Arm. Am nächsten Tag beschließt sie jedoch, dass sich das nicht wiederholen darf. Da sie aber aus Scham niemandem von ihrer Begegnung mit Nowak erzählen kann, gibt sie sich der trügerischen Hoffnung hin, ganz allein mit dem Trauma fertig werden zu können.