Alexander und Verena wenden sich gegen Gerner

Caroline fällt aus allen Wolken, als Tim sie eindringlich bittet, mit ihm zusammen vor dem Jugendamt ein glückliches Paar zu spielen. Tim die Trennung begreiflich zu machen, war harte Arbeit und sie hat sich gerade auf eine Affäre mit John eingelassen - aber es geht um Felix und darum erklärt sie sich zu Tims Freude dazu bereit. Clemens ist allerdings alles andere als begeistert, er befürchtet, dass die Lüge auffliegt und sie Felix ein für alle Mal verlieren, darum schmiedet er seine eigenen Pläne. Gerner kurbelt seinen Wahlkampf mit einer groß angelegten Plakataktion an, über die Alexander nur missbilligend den Kopf schütteln kann. Als Gerner auch noch damit angibt, wie er dem Morgenecho gönnerisch unter die Arme gegriffen hat, beschließt Alexander zu rebellieren. Paula hat die junge Autodiebin, die sie so sehr an Franzi erinnert, laufen lassen. Dafür bekommt sie jetzt von ihren Kollegen jede Menge Ärger. Spöttisch vermutet man, dass Paula sich als Lesbe in die junge Frau verguckt hat und deswegen weich geworden ist. Als Paula nach Hause kommt, wird sie bereits von Leon erwartet, der kein Verständnis mehr für ihr Verhalten hat. Er spricht Klartext mit ihr und fordert sie auf, sich nicht mehr hinter der toten Franzi vor ihren Gefühlen zu verstecken.