Tayfun reist nach Kasachstan

Als Gerner ein blutgetränktes T-Shirt von Dominik sieht, kämpft er gegen die wachsende Verzweiflung an. Er gibt sich die Schuld an der geplatzten Geldübergabe und damit auch an Dominiks Qualen. Dennoch ist er fest entschlossen, die Polizei nicht einzuschalten, sondern versucht erneut, elf Millionen Euro zu beschaffen. Jasmin ist fassungslos, dass Gerner immer noch an das Gelingen seines Alleingangs glaubt. Ayla ist verzweifelt und tief getroffen, als sie erfährt, dass sich Tayfun - so kurz nach ihrer eigenen geplatzten Verlobung - mit Dascha verlobt hat. Tayfun kann es kaum abwarten, Dascha endlich wieder zu sehen. Er reist nach Kasachstan, wo Dascha schon sehnsüchtig auf ihn wartet und alles für die Hochzeit vorbereitet hat. Während die beiden sich überglücklich das Ja-Wort geben, versucht Ayla hilflos, mit ihrem Schmerz klarzukommen.