Jetzt testen
heidi

Die Reise zum Großvater

Das Waisenkind Heidi lebt gemeinsam mit ihrem Großvater, dem Alm-Öhi, und vielen Tieren auf einer Alm in den Schweizer Alpen. Heidi ist ein richtiges Kind der Berge. Doch eines Tages holt ihre Tante Dete sie zu sich nach Frankfurt ...

Premium | Kinder | Staffel 1, Folge 1 | Sa. 15.10.2022, 00:00 Uhr
ab 0
Merken Couchpartybeta

Das könnte Dir auch gefallen

Heidi: Infos zur Serie

Die 2015 produzierte 3D-Animationsserie "Heidi" ist nach "Die Biene Maja" und "Wickie und die starken MÀnner" der dritte Zeichentrick-Klassiker aus den 1970er Jahren, der im Auftrag des ZDF als modernisierte und computeranimierte Version neu aufgelegt wurde. Wie auch die japanische Anime-Version der Serie aus dem Jahr 1974 basiert die Neuauflage auf den weltweit erfolgreichen Heidi-Romanen der Schweizer Schriftstellerin Johanna Spyri und erzÀhlt die Abenteuer des quirligen MÀdchens Heidi in den Schweizer Alpen.

Worum geht es in der Neuauflage der Kinderserie Heidi?

Adelheid, genannt Heidi, ist ein fĂŒnfjĂ€hriges WaisenmĂ€dchen, das nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante Dete aufwĂ€chst. Als diese aber eine Stelle in Frankfurt am Main annimmt, kann sie sich nicht mehr um die kleine Heidi kĂŒmmern und bringt sie kurzerhand zu ihrem Großvater Ernst Meier, den alle nur Alm-Öhi nennen. Er ist ein mĂŒrrischer Einsiedler in den Schweizer Alpen. Der alte Griesgram nimmt Heidi nur widerwillig auf, und ist sich sicher, dass das MĂ€dchen aus der Stadt keine zwei Wochen auf der Alm durchhĂ€lt. Aber gemeinsam mit dem Geissenpeter, der die Ziegen des Dorfes hĂŒtet, und Alm-Öhis Hund Joseph erlebt Heidi schon bald spannende Abenteuer in den wunderschönen Bergen. Ihre unbekĂŒmmerte, neugierige und bescheidene Art hilft ihr dabei, mit dem spröden GemĂŒt der Bergbewohner klar zu kommen und die traumhafte Natur der Alpen zu erkunden.

Genau wie die japanische Zeichentrickserie "Heidi" aus dem Jahr 1974 (Premiere in Deutschland am 18. September 1977) basiert diese Serie auf den KinderbĂŒchern der Schweizer Schriftstellerin Johanna Spyri (1827-1901). Im Gegensatz zum asiatischen Zeichentrick-Klassiker ist die Neuauflage von 2015 am Computer entwickelt worden. Und im Gegensatz zum Original singen nicht mehr Gitti & Erika das Titellied, sondern der österreichische SĂ€nger Andreas Gabalier.

Ist die Figur Heidi von Johanna Spyri erfunden worden?

Der erste Heidi-Band "Heidis Lehr- und Wanderjahre" der Schriftstellerin Johanna Spyri erschien 1879 beim deutschen Verlag F.A. Perthes. Das Buch wurde ein großer Erfolg, der 1881 erschienene zweite Band "Heidi kann brauchen, was es gelernt hat" wurde in mehr als 50 Sprachen ĂŒbersetzt, mehrfach verfilmt und machte Spyri weltweit bekannt. Die Behauptung des deutschen Germanisten Peter BĂŒttner, Spyri habe sich fĂŒr ihre Heidi-BĂŒcher von der ErzĂ€hlung "Adelaide, das MĂ€dchen vom Alpengebirge" von Hermann Adam von Kamp (erschienen 1830) inspirieren lassen, löste in der Schweiz heftige Empörung aus.

Die "Neue ZĂŒricher Zeitung" fĂŒhrte nach Informationen von n-tv beispielsweise an, dass "Heidi" den zehnfachen Umfang der mutmaßlichen VorgĂ€ngerschrift aufweist. Und auch die sensationelle Entdeckung von swissinfo.ch am 1. April 2008, dass Johanna Spyris Geschichte "auf dem wahren Leben der 92-jĂ€hrigen Heidi Schwaller" basiere, stellte sich schnell als ein ziemlich aufwirbelnder April-Scherz heraus.

Heidi als neue CGI Serie: Weitere Informationen

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 06.04.2015, ZDF

Regisseur

  • JĂ©rĂŽme Mouscadet

Produktionsland

  • Frankreich, Australien, Deutschland, Belgien

Genre

Titellied

  • "Heidi" von Andreas Gabalier

Originaltitel

  • Heidi

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Staffel-Anzahl

  • 2 Staffeln

Episoden-Anzahl

  • 63 Episoden

LĂ€nge der Episoden

  • ca. 22 Minuten pro Episode

Ähnliche Serienformate

Sieh dir jetzt diesen Kinderserien-Klassiker in modernem Animations-Gewand an. RTL+ zeigt die Serie voller Abenteuer mit Heidi hier online im Stream!