Mein Kind

Annalise hat den Überfall in der Wohnung von Wes ohne Verletzungen überstanden. Aber ihr ist klar, dass es nur ein Zufall war, dass sie selbst das Opfer von Philip wurde und nicht Wes, den sie mit allen Mitteln zu beschützen versucht. Ihr schlechtes Gewissen Wes gegenüber nagt an ihr und ruft Erinnerungen wach an die tragischen Ereignisse, die sich vor zehn Jahren abgespielt haben. Doch Annalise muss sich auf die Gegenwart konzentrieren.