Hongkong

Der erste Fall führt das BKA-Team nach Hongkong, wo ein nur in Unterhose bekleideter Mann durch die Straßen irrt und angeblich sein Gedächtnis verloren hat. Als er von der Polizei aufgegriffen wird, kann er keine Angaben zu seiner Person machen. Alles, was er weiß: Er ist Deutscher. Der Unbekannte wird in einem Krankenhaus in Hongkong behandelt und behauptet, von mehreren Männern in eine Gasse gezerrt worden zu sein. Blessing und Hansen ermitteln. Der einzige Hinweis auf die Identität des Mannes führt sie in ein Spielcasino nach Macao. Tatsächlich identifiziert die dortige Geschäftsführerin den Unbekannten sofort als regelmäßigen Gast. Noch während die Beamten weitere Recherchen zu dem Aufgegriffenen betreiben, erhält Vogt, so offensichtlich der Name des Mannes, unangenehmen Besuch im Krankenhaus - jemand versucht, ihn umzubringen...