Der Freundschaftsdienst

Sven Posch ist der "Matratzen-König" von Berlin und kann unmöglich etwas mit dem Selbstmord seiner Mitarbeiterin Hannah zu tun haben, glaubt zumindest sein Freund und Anwalt Mertens. Jenny ist sich da nicht so sicher und durchschaut als einzige die protzige Fassade des "Matratzen-Kings". Es gibt einige Ungereimtheiten - warum erkennt Maximilian das nicht? Um den trauernden Eltern von Hannah zu helfen, sorgt Jenny selbst für Gerechtigkeit.