Kleidertausch

Conny ist verzweifelt: Beim morgendlichen Kämmen entdeckt sie ihr erstes graues Haar. Das ist er also, der Anfang vom Ende. Spontan entrümpelt sie ihren Kleiderschrank - irgendwas muss sie ja tun. Schnell sind die Altkleidersäcke gepackt und nach draußen an die Straße gestellt. Magda schaut neugierig hinein und entdeckt ein wunderschönes, edles Kleid, dem sie einfach nicht widerstehen kann. Sie nimmt es wieder mit rein, nur mal so zur Anprobe. Tatsächlich steht ihr Connys abgelegte Klamotte so gut, dass Tobi ihr begeisterte Komplimente macht, ohne zu merken, dass er das "neue" Kleid eigentlich kennen müsste. Luca ist verstört vom Kleidertausch, Conny brüskiert - und Magda hat plötzlich ein gewaltiges Problem, für das sie gar nichts kann. Noch schlimmer wird es allerdings, als Tobi versucht, seine Achtlosigkeit "wiedergutzumachen".