Die Feuertaufe

Der Sektenführer Jorge hat sich mit seinen Anhängern auf einem leer stehenden Hof in den Bergen verschanzt. Bei einer bestimmten Planetenkonstellation will er dort einen kollektiven Selbstmord inszenieren. Um das Gelände abzusichern, beauftragt der Sektenführer drei seiner Anhänger, Anna, Rolf und Stefan, aus einem Bundeswehr-Munitionsdepot Tretminen zu stehlen. Als die drei jedoch bei ihrem Einbruch von einer Militärstreife überrascht werden, kommt es zum Schusswechsel. Während Rolf von einer Kugel schwer verletzt wird, können Anna und Stefan mit der Beute fliehen. Der Medicopter-Crew wird verständigt und fliegt Rolf sofort in die nächste Klinik. Annas Einstellung zur Sekte und deren Visionen haben sich durch den tragischen Unfall grundlegend geändert. Sie liebt Rolf und will genau wie er weiter leben. Als sie versucht, das Gelände heimlich zu verlassen, geschieht ein Unglück. Bei ihrer Flucht tritt sie auf eine der Minen und bleibt schwer verletzt auf dem hochexplosiven Gelände liegen. Ein Waldarbeiter, der die Explosion beobachtet hat, alarmiert sofort die Luftrettung. Die B-Crew ist im Einsatz und damit auch die neue Ärztin Dr. Karin Thaler. Als die Retter das bewusstlose Mädchen in den Helicopter tragen wollen, werden sie von Jorge unter vorgehaltener Waffe gezwungen, den Einsatz abzubrechen. Dr. Thaler weiß, es geht um Minuten. Sie macht dem wahnsinnigen Sektenoberhaupt einen mutigen Vorschlag: Sie will anstatt Anna am geplanten Selbstmord teilnehmen. Jorge willigt ein. Während das Medicopter-Team Anna ins nächste Krankenhaus fliegt, bereitet sich die Sekte auf den Massenselbstmord vor. Voll gepumpt mit Drogen und aneinander gekettet erwarten die Anhänger, dass Jorge per Computer die alles zerstörende Bombe zündet.