Kidnapping

Der skrupellose Gangster Edgar will sich für seine Entlassung an seiner alten Arbeitgeberin, der Großindustriellen Susann Dorner, rächen. Gemeinsam mit dem Pärchen Jennifer und Harry will er Susann Dorners Tochter Julia kidnappen. Da es extrem schwierig ist, an das gut bewachte Kind heran zu kommen, lässt das Trio kurzerhand den Schulbus verunglücken. Der Plan gelingt. Allerdings wird die kleine Julia bei dem Unfall schwer verletzt, und Edgar bringt das Kind trotz Harrys und Jennifers Bedenken auf eine abgelegene Berghütte. Der am Unfallort eintreffende Medicopter bringt den brutalen Entführer auf eine neue Idee. Edgar fordert, dass das Rettungsteam das Lösegeld an einen bestimmten Ort fliegt. Dr. Lüdwitz und sein Team willigen in die Geldübergabe ein. Heimlich wird ein SEK-Mann mit in den Helicopter gesetzt, der im richtigen Moment den Täter überwältigen soll. Doch die Rechnung geht nicht auf. Edgar bemerkt die Falle und kann rechtzeitig entkommen. Eine zweite Geldübergabe wird vereinbart, und diesmal beschließt die Polizei nicht direkt zu zugreifen, sondern die Scheine mit einem Peilsender zu versehen. Der psychische Druck wird nun auch für die Kidnapper immer größer. Als Harry und Jennifer beschließen, aus der ganzen Sache auszusteigen, rastet Edgar völlig aus und schlägt Harry brutal nieder. Die Geldübergabe findet statt, und diesmal geht alles ohne Zwischenfälle über die Bühne. Doch kurz danach entdeckt Edgar den Peilsender. Außer sich vor Wut droht er, zur Strafe die kleine Julia zu töten.