Rettet Susi

Joe Malina, ein liebenswerter Spinner, hofft, in einem verlassenen Bergwerkstollen Gold zu finden. Er bereitet soeben eine Sprengung vor, als das Nachbarskind Wally mit seiner Puppe in den Stolleneingang läuft, um dort zu spielen. Vergeblich versucht Joe, das Mädchen davon abzuhalten und die Sprengladungen zu deaktivieren. Eine enorme Explosion lässt den Stollen einstürzen. Wally wird im Bergwerk eingeschlossen. Joe kann sich schwer verletzt bis zur Straße schleppen, bricht dann aber bewusstlos zusammen. Wallys Mutter findet ihn und holt Hilfe, ohne zu wissen, dass ihre kleine Tochter im Bergwerk eingeschlossen ist. Die B-Crew fliegt den Einsatz und bringt Joe in die Klinik. Wally wird unterdessen bereits hektisch von ihren Eltern gesucht. Die Polizei bittet die Medicopter um Unterstützung bei der Suche nach dem Mädchen. Erst in der Klinik kann Joe die Ärzte über das Verbleiben von Wally und die weiteren Sprengladungen im Stollen informieren. Im Wettlauf gegen die Zeit versucht die A-Crew, Wally aus dem eingestürzten Bergwerk zu holen, bevor noch weitere Sprengladungen in die Luft gehen. Berger gelingt es, sich über einen Luftschacht zu dem Kind abzuseilen und Wally zu retten. Im Helicopter beginnt das Mädchen zu schluchzen und stammelt etwas von Susi, die mit abgerissenem Bein noch im Stollen liegt. Die Crew ist vollkommen schockiert, denn sie nimmt an, dass sich ein weiteres Kind in Lebensgefahr befindet.