Geld gegen Leben

Der Gangster Sven Berchtold kommt mit einem Koffer voller Geld auf dem Flughafen an. Als er merkt, dass ihn seine Gegenspieler Murnau und Kulikow bereits erwarten, deponiert er das Geld rasch in einem Schließfach, ohne dass die beiden etwas davon merken. Mit dem - nun leeren - Koffer steigt er in sein Auto und versucht, Murnau und Kulikow abzuhängen. Als ihm das nicht gelingt, reißt er sein Fahrzeug plötzlich herum und rast Murnau und Kulikow frontal entgegen. Dieses wahnwitzige Manöver bekommt die A-Crew durch Zufall aus der Luft mit. Unmittelbar nach dem unvermeidbaren Crash landet der Helicopter. Für Kulikow kommt jede Hilfe zu spät. Berchtold wird mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen, wo er ins Koma fällt. Murnau ist mit ein paar Kratzern davongekommen. Als er Berchtolds Koffer - aufgeklappt und leer - auf dem Feld liegen sieht, glaubt er, dass sich die Medicoptercrew das Geld angeeignet hat. Gemeinsam mit seinem Kumpel Vastic lockt er den Medicopter durch einen fingierten Notruf in ein entlegenes Bauernhaus. Er weiß allerdings nicht, dass dieser Einsatz von der B-Crew geflogen wird. Kurzerhand nimmt er die B-Crew als Geisel und lässt sich zum Medicopter-Stützpunkt fliegen. Aber auch die A-Crew hat natürlich keine Ahnung, wovon Murnau spricht. Murnau droht, einen nach dem anderen zu erschießen, bis er erfährt, wo das Geld versteckt ist. Die A-Crew erkennt, dass es vorerst besser ist, so zu tun, als hätte man das Geld. Sie erklärt sich bereit, die Gangster zum Versteck des Geldes zu fliegen. Murnau schickt Vastic mit der A-Crew los. Er bleibt auf der Basis, um die B-Crew und Max zu bewachen. Während des Fluges gelingt es der A-Crew, Vastic zu überwältigen. Per Funk informieren sie Murnau über die neue Situation und bieten ihm - im Austausch gegen ihre Kollegen - Vastic und die Hälfte des Geldes an. Murnau bleibt nichts anderes übrig, als auf den Handel einzugehen. Er bestimmt ein verlassenes Sägewerk als Übergabeort. Die A-Crew hofft, dass ihr Bluff so lange hält, bis sie die Kollegen aus der Gewalt des Gangsters befreit haben. Als Murnau wutentbrannt bemerkt, dass der Medicopter statt des Geldes eine Tasche voller Wundkompressen abgeworfen hat, bezahlen das Karin und Biggi beinahe mit dem Leben.