Mister Radio

Seit einem Autounfall sitzt Anke Busch im Rollstuhl. Für ihren Mann Georg trägt - gegen jede Logik - der Mineralölkonzern Accon die Schuld an dem Unfall. Vor Gericht versucht Georg ohne Erfolg, die Firma zum Eingeständnis ihrer Schuld und zur Zahlung von Schmerzensgeld zu zwingen. Verbittert versucht er nun auf seine Art, an eine finanzielle Entschädigung zu kommen. Als "Mister Radio" verübt er mit selbst gebastelten Bomben Anschläge auf die Pipelines von Accon. Dem Bekennerschreiben legt er jedes Mal eine hohe Geldforderung bei, auf die das Unternehmen bisher nie reagiert hat. Bei Georgs letztem Anschlag werden zwei Angestellte der Firma in die Luft gesprengt. Die A-Crew wird zu dem Explosionsort gerufen, kann aber nur einen der Männer retten. Georg, der aus der Ferne die Rettungsaktion beobachtet, ist sicher, dass Accon jetzt zahlen wird, und: Durch den Einsatz des Medicopters wird er auf eine Idee gebracht, wie er die Übergabe des Geldes organisieren könnte. Er bricht in der Nacht auf der Basis ein und bringt an dem Helicopter eine Sprengladung an. Mit seinen technischen Spielereien dirigiert Georg den Rettungshubschrauber am nächsten Morgen zu einem fingierten Einsatz. Während die B-Crew losfliegt, wird sie von "Mister Radio" über die Bombe informiert. Via Funk zwingt Georg Biggi, zu dem Ort zu fliegen, an dem die Geldübergabe stattfinden soll. Wie erwartet, steht dort nicht nur der Geldkoffer, sondern auch die Polizei. Der bleibt nichts anderes übrig, als der Medicopter-Crew den Koffer zu übergeben. Nun wird Biggi von Georg in ein Tal dirigiert, in dem sie den Koffer abwerfen muss. Auch diese Aktion klappt. Um sich in Ruhe das Geld holen zu können, hat sich Georg einen raffinierten Trick ausgedacht, der es Biggi für eine Stunde unmöglich macht, zu funken, zu landen oder aus dem Tal herauszufliegen, ohne die Zündung der Bombe zu aktivieren. Georg kann allerdings nicht wissen, dass der Medicopter zu diesem Zeitpunkt nur mehr für eine halbe Stunde Treibstoff hat. In einer abenteuerlichen Aktion schaffen es Biggi, Karin und Enrico, den Helicopter auf einem Sattelschlepper zu landen, ohne dass die Bombe detoniert. Der Polizei gelingt es, die Identität von "Mister Radio" zu lüften und den Mann zu verhaften.