Jetzt testen
missing-peggy

Ein Mädchen verschwindet

7. Mai 2001 - für Susanne Knobloch der schlimmste Tag ihres Lebens. Ihre Tochter Peggy verschwindet spurlos. Der Tag, der Susannes Leben für immer verändert und seit dem sie sich einem unglaublichen Vorwurf konfrontiert sieht.

Premium | True Crime | Staffel 1, Folge 1 | RTL+ Original
ab 12
Merken Couchpartybeta

Das könnte Dir auch gefallen

Ganze Staffel
Ganze Staffel

Missing Peggy - Informationen zur Serie

Das Verschwinden der kleinen Peggy Knobloch führte 2001 in Deutschland zu einer landesweiten polizeilichen Ermittlung, die 15 Jahre andauern sollte. Bis heute gibt es noch viele unbeantwortete Fragen in dem tragischen Fall. Die von RTL+ produzierte True-Crime-Dokumentation Missing Peggy taucht tief in die polizeilichen Ermittlungen ein und lässt vor allem Raum für die Gefühle der Angehörigen wie beispielsweise Peggys Mutter Susanne.

Was ist der tragische Hintergrund von Missing Peggy?

Das Unglück ereignete sich am 7. Mai 2001: Die damals neunjährige Peggy Knobloch verschwand in ihrem Heimatort Lichtenberg bei Bayreuth. Sie befand sich an einem ganz gewöhnlichen Morgen auf dem Weg zur Schule, sollte dort jedoch niemals ankommen. Was folgte, war eine jahrelange Suche nach dem kleinen Mädchen – und eine schreckliche Ungewissheit, die die Familie lange Zeit begleiten sollte. Erst im Sommer 2016, über 15 Jahre nach Peggys unerklärlichem Verschwinden, fand ein Pilzsammler das Skelett eines Mädchens in einem Waldstück, zwölf Kilometer Luftlinie von Peggys Heimatort entfernt. Der DNA-Test gab der traumatisierten Familie eine traurige Gewissheit: Es handelte sich um die sterblichen Überreste der kleinen Peggy. Der Grund für ihr Verschwinden oder ihren Tod konnte jedoch bis heute nicht festgestellt werden. Es gab Verdächtige, auch Verhaftungen, ein Geständnis, das widerrufen wurde. Doch die Fragen quälen die Familie noch immer.

Was ist Teil der RTL+-Produktion von Missing Peggy?

Der Kern der True-Crime-Dokumentation von RTL+ sind die feinfühligen und emotionalen Interviews mit Peggys Familie, die viel über das schwere Trauma preisgeben, welches nach dem unerklärten Verschwinden eines Kindes zurückbleibt. Begleitet vom Journalisten Otto Lapp, der sich intensiv mit dem Fall Peggy auseinandergesetzt hat, sprechen die Angehörigen des Mädchens zum ersten Mal ungefiltert und ehrlich über ihre schrecklichen Erlebnisse. Neben Mutter Susanne Knobloch kommt auch Peggys jüngere Schwester Jasmin in der Dokumentation zu Wort. Sie war erst drei Jahre alt, als ihre große Schwester verschwand, doch auch bei ihr hat sich die Erinnerung an den Verlust des lebhaften Mädchens eingebrannt. Die Dokumentation behandelt den Fall Peggy von seinem Anfang im Mai 2001 bis zu seinem vorläufigen Ende im Jahr 2020 mit der offiziellen Einstellung der Ermittlungen und konzentriert sich sowohl auf die Ermittlungen der Polizei als auch auf den schrecklichen Effekt, den das Verschwinden der kleinen Peggy Knobloch auf ihre Familie hatte und auch heute noch hat.

Missing Peggy – weitere Informationen

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 14.03.2022, RTL+

Regisseur

  • Petra Maier-Siclovan

Produktionsland

  • Deutschland

Genre

Originaltitel

  • Missing Peggy

Originalsprache (OV)

  • Deutsch

Staffel-Anzahl

  • Eine Staffel

Episoden-Anzahl

  • 3 Episoden

Länge der Episoden

  • etwa 45 Minuten

Ă„hnliche Serien

Sieh dir die Dokumentation Missing Peggy über den tragischen Fall von Peggy Knobloch jetzt an – nur auf RTL+ im Online-Stream!

© 2022 RTL interactive GmbH