Jetzt testen
naruto

Wer ist Naruto?

Naruto Uzumaki ist ein Waisenjunge aus dem Dorf Konoha. Er wird von allen Einwohnern gemieden, denn in ihm ist der zerstörerische neunschwĂ€nzige Fuchsgeist verschlossen. Naruto selbst ahnt nichts davon. Er möchte unbedingt Hokage werden und hat mit vielen Schwierigkeiten die Grundausbildung geschafft. Zusammen mit Sakura und seinem Rivalen Sasuke kommt er in "Team 7" unter der FĂŒhrung von Sensei Kakashi. Ihr erster Auftrag ist es, den BrĂŒckenbauer Tazuna ins Reich der Wellen zu bringen, doch der Auftrag ist nicht so leicht, wie es anfangs erscheint. Naruto - Staffel 1 der Anime-Serie jetzt kostenlos und legal ansehen!

Anime | Staffel 1, Folge 1 | WATCHBOX
ab 12Mehr bei WATCHBOX
Couchpartybeta

Noch mehr kostenlose Folgen und ganze Staffeln findest Du in der Free Selection

Das könnte Dir auch gefallen

Exclusive
Ganze Staffel

Naruto – Informationen zur Serie

Naruto Uzumaki ist ein japanischer Waisenjunge aus dem Dorf Konohagakure. Er wird von allen Einwohnern des Dorfes gemieden, weil in ihm ein zerstörerischer, neunschwĂ€nziger Fuchsgeist wohnt, ohne dass Naruto das selbst weiß. Der Junge möchte nichts lieber, als von seinen Mitmenschen endlich anerkannt zu werden. Das glaubt er zu erreichen, indem er Hokage wird - der AnfĂŒhrer des Dorfes. Aber auf dem Weg dorthin gibt es jede Menge Abenteuer fĂŒr den jungen Ninja.

Naruto – Synchronsprecher

Charakter Synchronsprecher/in
Naruto Uzumaki Tobias Pippig, Henning Nöhren
Sasuke Uchiha Jannik Endemann
Sakura Haruno Katharina von Keller
Kakashi Hatake Martin May
Ino Yamanaka Celine Fontanges
Chƍji Akimichi Tobias Schmidt
Asuma Sarutobi Hans Heller

Worum geht es in der Anime-Serie Naruto?

Zwölf Jahre vor dem Beginn der Geschichte um Naruto Uzumaki taucht in dessen Welt plötzlich ein neunschwĂ€nziger Fuchs auf. Seine SchwĂ€nze zerschmetterten Berge und verursachen Gezeitenwellen, die gegen die KĂŒsten prallen. Die Menschen schließen sich zusammen, um ihre Dörfer zu verteidigen. Narutos Vater, Shinobi Ninja Minato Namikaze, bekannt als Hokage der vierten Generation, schafft es durch die Opferung seines eigenen Lebens, die Fuchs-Bestie zu bĂ€ndigen und sie im Körper seines Sohnes Naruto Uzumaki einzuschließen.

Deshalb wird Naruto zeit seines Lebens von den Dorfbewohnern gefĂŒrchtet und gemieden. Um in der Gemeinschaft von Konohagakure aufgenommen zu werden, will der zwölfjĂ€hrige Naruto ein Hokage werden, also das Oberhaupt des Dorfes. Ein Hokage wird von allen Bewohnern respektiert, da nur der fĂ€higste Shinobi aus dem Dorf zum Hokage gewĂ€hlt werden kann. Bis dorthin ist es fĂŒr den kleinen Außenseiter Naruto allerdings noch ein langer Weg. Doch der Held der Geschichte verbessert allmĂ€hlich seine Ninja-Techniken und wird immer geschickter darin, die Kraft des in ihm schlummernden FuchsdĂ€mons fĂŒr sich zu nutzen. Obwohl er im Dorf vor allem fĂŒr seine Scherereien bekannt ist, schafft er schließlich doch mit vielen Schwierigkeiten die Grundausbildung zum Ninja. Zusammen mit Sakura und seinem Rivalen Sasuke kommt er ins "Team 7" unter der FĂŒhrung von Sensei Kakashi. Ihr erster Auftrag ist es, den BrĂŒckenbauer Tazuna ins Reich der Wellen zu bringen, doch der Auftrag ist nicht so leicht, wie es anfangs scheint.

Warum ist der Anime Naruto so ein Kult-Erfolg in Japan und Deutschland?

"Naruto" basiert auf dem gleichnamigen Manga des berĂŒhmten Mangaka (Manga-Zeichners) Masashi Kishimoto, der 1974 in der PrĂ€fektur Okayama geboren wurde. 1996 gewann er fĂŒr seine erste professionelle Manga-Arbeit "Karakuri" bereits den Hop-Step-Preis des japanischen Manga-Magazins Shƍnen Jump. Sowohl die Anime-Serie als auch der Manga von "Naruto" gehören zu den Klassikern ihrer jeweiligen Genres. Die Comics gingen allein in Japan mehr als 130 Millionen Mal ĂŒber den Ladentisch. Hinzu kommen weitere 75 Millionen verkaufte Exemplare außerhalb des Landes der aufgehenden Sonne. Im Jahr 2004 stand Kishimoto auf Platz 3 der Liste der meistverdienenden japanischen Manga-Zeichner, was vor allem dem Erfolg von "Naruto" zu verdanken ist.

Der ĂŒberragende Erfolg sorgte nicht nur fĂŒr eine große Welle an Merchandise-Artikeln zu "Naruto", sondern auch fĂŒr zahlreiche Adaptionen seiner Abenteuer. So finden sich die Geschichten von Naruto, Sasuke und Co. auf zahlreichen Konsolen-Spielen, in etlichen Kinofilmen und drei Anime-Serien. Letztere Gattung besteht neben "Naruto" ferner aus der Fortsetzungsserie "Naruto Shippuden", die von 2007 bis 2017 produziert wurde. Außerdem ging im FrĂŒhjahr 2016 die Ablegerserie "Boruto - Naruto Next Generations" an den Start. Hier steht nicht mehr der Hauptcharakter Naruto im Zentrum der Geschehnisse, Dreh- und Angelpunkt der Abenteuerserie ist vielmehr sein Sohn Boruto. Der neue Shinobi, respektive Ninja, hat also ein großes Erbe angetreten.

Was waren die Mangas und Geschichten, die Naruto beeinflusst haben?

Viele Elemente und Namen der Geschichten um "Naruto" basieren auf der japanischen Kultur und Mythologie. Einerseits zĂ€hlen dazu natĂŒrlich die Ninjas, deren ĂŒbermenschliche FĂ€higkeiten auf japanische Sagen und klassische ErzĂ€hlungen basieren, andererseits sind auch die Nahrungsmittel oder EinrichtungsgegenstĂ€nde in den vorgestellten Dörfern traditionell japanisch inspiriert. Auch der neunschwĂ€nzige Fuchs, der in "Naruto" versiegelt wurde, ist ein Wesen der japanischen Mythologie. Der KyĆ«bi basiert dabei auf der Figur des Kitsune. Dieser oft weibliche Fuchsgeist hat die FĂ€higkeit, sich in einen Menschen verwandeln zu können, und gilt als listiges Wesen mit großer Macht. Auch die Namen der Kampftechniken der Ninjas basieren auf japanischen Legenden wie den Shintƍ-Gottheiten Amaterasu, Susanoo und Tsukuyomi.

Neben der Sagenwelt haben auch moderne Elemente die Geschichte beeinflusst. Ein wichtiger, wenn auch fĂŒr westliche Begriffe eher obskurer Einfluss fĂŒr Kishimoto und damit auch fĂŒr "Naruto" war sicherlich "Sasuke", ein Manga von Mangaka Sanpei Shirato, der von 1961 bis 1966 gezeichnet wurde. Hier geht es ebenfalls um einen Ninja, der gegen die feudalen Lords ankĂ€mpft. Der Cyperpunk-Manga "Ghost in the Shell" von Masamune Shiro aus dem Jahr 1989 darf ebenso als Einfluss gezĂ€hlt werden, auch wenn er optisch gĂ€nzlich anders daherkommt als "Sasuke". Der Mangaka selbst gibt auch den Cyberpunk-Klassiker "Akira" von Katsuhiro Otomo als Inspiration fĂŒr seine Werke an. Dieser Manga-Evergreen dĂŒrfte hierzulande auch Personen bekannt sein, die mit Manga und Anime sonst gar nichts anfangen können.

Naruto im Stream: Weitere Informationen

Erstausstrahlung

  • 03.10.2002, TV Tokyo

Deutschsprachige Erstausstrahlung

  • 18.09.2006, RTLZWEI

Regisseur

  • Hayato Date, Jeff Nimoy und andere

Produktionsland

  • Japan

Genre

Titellied

  • verschiedene, u.a. von "Hound Dog", "Asian Kung-Fu Generation" und "Flow"

Originaltitel

  • NARUTO -ăƒŠăƒ«ăƒˆ-

Originalsprache (OV)

  • Japanisch

Staffel-Anzahl

  • 4 Staffeln

Episoden-Anzahl

  • 220 Episoden

LĂ€nge der Episoden

  • etwa 24 Minuten

Ähnliche Serienformate

Du bist Anime-Fan? Dann bist du auf RTL+ genau richtig. Hier kannst du alle Episoden von "Naruto" online sehen. Schau dir jetzt den Genre-Klassiker an, der zahlreiche Mangas und Anime-Serien inspiriert hat!