Bombenanschlag auf Oklahoma City

1995 versteckte Timothy McVeigh eine Bombe im Murrah Federal Building in Oklahoma City. Bei dem Anschlag kamen 168 Menschen ums Leben, darunter 19 Kinder. Gemeinsam mit Terry Nichols und Michael Fortier belud McVeigh einen LKW mit 2,4 Tonnen Sprengstoff und schleuste die Bombe in das Gebäude. McVeigh bekam die Todesstrafe und wurde 2001 hingerichtet. Sein Komplize Nichols wurde zu lebenslanger Haft und Fortier zu 12 Jahren Gefängnis verurteilt.