Zweieinhalb Männer und ein Baby

Nach seiner unverhofften Rückkehr muss Maik feststellen, dass nun auch sein Chaos-Bruder Kevin in Läuterberg ist. Und der macht seinem schlechten Ruf auch sofort alle Ehre, indem er alles einsteckt, was nicht niet- und nagelfest ist. Maik ist bemüht, Kevin in den Griff zu kriegen und lässt sich dessen Diebesgut zeigen. Maik ist geschockt, als er zwischen geklauten Rädern, Rasenmähern und einer Motorsäge ein neugeborenes Baby findet.