Das Mädchen, das vom Himmel fiel

Rito Yuki ist ein tollpatschiger Typ. Seit er seine Mitschülerin Haruna Sairenji kennt, möchte er mit ihr zusammen sein. Doch sämtliche Versuche, ihr seine Liebe zu gestehen, werden stets durch unterschiedliche Ereignisse verhindert. So stürzt beispielsweise ein Komet direkt vor ihm auf die Erde und verfehlt ihn nur knapp. Als er eines Abends in der Badewanne liegt, taucht plötzlich - wie aus dem Nichts - Lala Satalin Deviluke auf. Lala ist die Tochter des Königs über eine Galaxie und nach einem Streit mit ihrem Vater von zu Hause ausgerissen und landet nach einer wilden Weltraum-Verfolgungsjagd auf der Erde. Mit dabei hat sie ihren Roboter Peke, der sich in jede Art von Kleidung verwandeln kann, die Lala tragen möchte. Als Rito am nächsten Morgen aufwacht, liegt Lala nackt neben ihm ...

Staffel 1, Folge 1 | WATCHBOX
ab 16Mehr bei WATCHBOX
Merken

Alle Genres

Das könnte dir auch gefallen

To Love Ru: Trouble - Informationen zur Serie

Das Ecchi-Anime- nach der populären Manga-Vorlage

Der 15-jährige Schüler Rito Yuki hat ein großes Problem - er ist unsterblich in seine Mitschülerin Haruna Sairenji verliebt, schafft es aber nicht, ihr seine Liebe zu gestehen. Jedes Mal kommt auf mitunter lächerliche Art etwas dazwischen und Rito blamiert sich bis auf die Knochen.Plötzlich stürzt jedoch ein nacktes Mädchen namens Lala vom Himmel und bringt sein Leben noch mehr durcheinander. Denn Lala ist Prinzessin und Thronfolgerin vom entfernten Planeten Deviluke und auf der Flucht vor ihrem Vater, der seine Tochter zwangsverheiraten möchte.

Love Trouble: Rito Yuki gerät zwischen die FrontenSo muss sich Protagonist Rito nicht nur gegen die Avancen der sehr freizügigen Lala wehren, wenn er seine große Liebe Haruna für sich gewinnen möchte, sondern auch Lalas Leibwächter Zastin abwimmeln, der auf eine Hochzeit zwischen Rito und Lala pocht und droht, ansonsten die gesamte Erde zu zerstören.

Eine ganze Menge "Love Trouble" also für den eh schon ständig überforderten Anti-Helden Rito...

© Kentaro Yabuki, Saki Hasemi / SHUEISHA, Toloveru Project