Pia trennt sich endgültig von Rolf

Franziska fühlt sich von Björn aufgefangen und führt nun die belastenden Gespräche über ihre traumatischen Erfahrungen nicht mehr mit Paco, sondern mit Björn. Dabei entgeht ihr, dass Björn auch nicht damit umgehen kann. Einzig Malte erkennt, in welcher Lage Björn ist. Er rät ihm, sich von Franziska fern zu halten, und als Björn das nicht schafft, greift Malte zu drastischeren Mitteln. Zu Pias Überraschung reagiert Tobias auf Rolfs Provokation erstaunlich zurückhaltend. Rolf glaubt zuversichtlich, dass Tobias ihn langfristig als den Freund seiner Mutter akzeptieren wird. Dadurch wird Pia klar, dass Rolf immer noch hofft, mit der Zeit eine richtige Liebesbeziehung mit ihr führen zu können. Pia will nicht, dass Rolf sich noch weiter verrennt und macht endgültig Schluss mit ihm.