Kommt Annas Einsicht noch rechtzeitig?

Anna wird ausgerechnet durch Bine klar, dass sie ihre Beziehung zu Paco nicht der Freundin zuliebe vernachlässigen darf. Paco kann nicht verbergen, dass er mit der Situation unzufriedener ist, als er zugeben will. Aber Anna kann ihn mit einer fantasievollen Lösung des Problems versöhnen. Eva kann nicht fassen, dass die halbe Schillerallee sie für die lange Zeit unbekannte, edle Spenderin hält und sich zu allem Überfluss alle nun auch noch persönlich bei ihr bedanken wollen. Entnervt macht sie Malte hierfür verantwortlich. Doch als Rolf die Vermutung äußert, dass Eva Irene mit der Spende für die Stiftung auf ihre Seite ziehen wollte, beginnt Eva plötzlich Gefallen an der Sache zu finden. Britta hofft, Moritz mit ihrem emotionalen Appell von der anstehenden Entziehung des Sorgerechts abgebracht zu haben. Umso schockierter ist sie, als Moritz die Sache vor Gericht tatsächlich eiskalt durchzieht. Während Moritz inständig hofft, dass Britta seine wahren Beweggründe versteht, will diese verzweifelt alles hinschmeißen, was sie für Moritz aufgebaut hat.