Auch Till hat Eva etwas zu gestehen

Für Micki wird es zur traurigen Gewissheit, wie sehr Bela der Kummer wegen seines Bruders Nils zusetzt. Sie weiß zunächst nicht, wie sie ihn trösten kann, bis ihr eine ungewöhnliche Idee kommt, beide von ihren Sorgen ablenken zu können. Till ist von Evas Geständnis, mit Malte geschlafen zu haben, wie vor den Kopf gestoßen. Er entzieht sich überfordert und Eva fürchtet schuldbewusst, ihn so sehr verletzt zu haben, dass er sie verlassen könnte. Doch dann überrascht dieser sie mit einem eigenen, bitterbösen Geständnis. Bine ist zuversichtlich, dass ihr die Wiederaufnahme ihrer Arbeit gut tun wird. Doch die Begegnung mit Nils hat ihr auch klar gemacht, dass damit ihre Probleme noch lange nicht aus der Welt geschafft sind. Intuitiv fasst Bine den Entschluss, den nächsten Schritt zu machen und endgültig aus der WG auszuziehen. Doch als Nils sie beim Packen antrifft und sie anfleht, nicht zu gehen, wird Bine erst die wahre Tragweite ihrer Entscheidung bewusst.