Annas Entschuldigung

Bela hofft, dass sein Vater endlich wieder verschwindet, nachdem er ihn vermeintlich mit Alkohol erwischt hat. Doch seine Hoffnungen zerschlagen sich, als er seinen Vater einen Probearbeitstag in seinem Kiosk absolvieren lässt, bei dem er erfährt, dass Markus nach Köln ziehen will. Bela kann es nicht fassen. Mit einer deutlichen Geste fordert er seinen Vater zum Gehen auf, doch der stellt sich stur. Der Streit eskaliert. Nach der erschütternden Diagnose suchen Suji und Easy eine Möglichkeit, Sujis Hand und damit ihren Traum zu retten. Allerdings kostet die notwendige Operation 50.000 Euro, eine Summe, die die beiden einfach nicht aufbringen können. Eine Zusatzversicherung, die Sujis Eltern vor Jahren für ihre Tochter abgeschlossen hatten, scheint die einzige Möglichkeit zu sein, doch die wurde mittlerweile gekündigt. Nachdem auch das Gespräch mit den Eltern erfolglos bleibt, findet Suji Trost in Easys Armen. Anna und Paco genießen ihre neugewonnene Offenheit in ihrer Beziehung. Ihrem Mann zuliebe besorgt sich Anna einen Termin bei einem Therapeuten, während Paco das leidige Kinderthema symbolisch beendet. Bei einem gemeinsamen Familienessen entschuldigt sich Anna für ihren Ausraster an Weihnachten und beschwört mit einer rührenden Geste ihre Liebe zu Paco.