Eine Nacht bei Rolf

Um Rolf endlich das Geständnis zu entlocken, will Britta noch einen Schritt weiter gehen und plant, bei ihm zu übernachten. Als Malte Brittas Plan zufällig über die Abhöranlage mitbekommt, ist er völlig außer sich. Und gerade als Britta Malte wieder halbwegs beruhigen kann, küsst Rolf sie vor Maltes Augen. Ute ist besorgt, weil Malte überlegt, wieder im Schiller hinterm Tresen zu arbeiten. Sie befürchtet einfach, dass Malte der täglichen Konfrontation mit dem Alkohol so kurz nach seiner Trennung von Britta noch nicht gewachsen ist. Doch gerade als Malte sie beruhigen kann, flattert eine horrende Forderung des Finanzamtes ins Haus. Offenbar hat Malte über Wochen die Buchhaltung vernachlässigt. Von seinem Ausraster gegenüber seinem Vater erschrocken, flieht Bela. Überfordert sucht er Rat bei Nils, kann diesen aber nicht erreichen. Schließlich ringt er sich eine Entschuldigung bei Markus ab, bittet ihn aber erneut, aus seinem Leben zu verschwinden. Doch als Markus sich standhaft weigert, weil er die Hoffnung auf eine Versöhnung nicht aufgeben will, ist Bela berührt.