Ringos Kriegserklärung

Ute gerät ins Nachdenken, als die Gruppenleiterin der Selbsthilfegruppe sie über die Möglichkeit einer prophylaktischen Brustamputation informiert. Eine Brustamputation würde das Risiko einer Neuerkrankung enorm senken. Ute ist hin- und hergerissen und hadert mit sich, ob dieser radikale Eingriff für sie eine Möglichkeit wäre. Als sie von Henning signalisiert bekommt, dass er sie so liebt, wie sie ist, trifft Ute eine weitreichende Entscheidung. Kira versucht vergeblich, vor Moritz ihre Intrige gegen Micki herunterzuspielen. Doch Moritz stellt sie vor die Wahl: Entweder sie sagt Micki und Tobias die Wahrheit, oder er trennt sich von ihr. Kira bleibt nichts anderes übrig, als Micki und Tobias ihre Intrige zu gestehen. Doch Kira hat Glück: Dank des Sponsoren-Vertrags kann Tobias sie nicht aus dem Radio schmeißen. Und als Moritz ihr nach ihrem Geständnis ihren Fehler verzeiht, glaubt Kira, mit einem blauen Auge davon gekommen zu sein. Doch Ringo ist noch lange nicht fertig mit ihr. Irene kümmert sich engagiert um die im Haus anfallenden Arbeiten und versucht so, die Kosten für einen Hausmeister zu sparen. Um Ärger mit Sonja aus dem Weg zu gehen, will sie sogar das verstopfte Abwasserrohr in der Waschküche reparieren. Hemdärmelig macht sie sich ans Werk - und richtet dabei nur noch mehr Chaos an.