Happy End

Sina erfährt fassungslos, dass Bambi zu ihr auf dem Weg nach Yale ist. Sie ist extra zurückgekommen, um sich mit ihm zu versöhnen. Die Freunde wollen Bambi am Flughafen abfangen, aber sie kommen zu spät. Sina ist traurig, jetzt muss sie warten, bis Bambi aus den USA zurückkehrt. Im Gespräch mit Micki bereut Sina zutiefst, dass sie Bambi von sich gestoßen und ihre Liebe zu ihm nicht zugelassen hat. Als Sina traurig die alte Schneiderei betritt, erwartet sie dort eine große Überraschung. Kira steht unerwartet vor dem ersten Gast des B&Bs. Schnell merkt Kira, dass die ganze Arbeit an ihr hängen bleibt und sie handelt sich bei Ringo einen finanziellen Vorteil aus. Kira findet langsam Gefallen an ihrer Rolle als Gastgeberin und schlägt Leonies Bedenken in den Wind. Als Kira vorfreudig in eine finanziell rosige Zukunft blickt, wird sie allerdings mit den Schattenseiten ihres Pensionsbetriebs konfrontiert. Rufus will sich von Maiks Drohung nicht einschüchtern lassen. Henning möchte Ute von dem Drohbrief erzählen. Als Henning jedoch von Malte über Utes kleinen Zusammenbruch informiert wird, beschließt er, Ute den Brief zu verheimlichen. Da aber das erste Opfer seine Aussage ändert und Ute sich das nicht erklären kann, bleibt Henning nichts anderes übrig, als Ute in die Drohung einzuweihen. Gemeinsam mit Rufus überlegen Henning und Ute, was sie nun machen sollen und beschließen, sich nicht einschüchtern zu lassen.