Zuhause in Köln

Tobias ist beruflich auf der Überholspur. In knallharten Verhandlungen konnte er Eva eine 30-Prozent-Partnerschaft in der Kanzlei abringen. Jetzt ist es für ihn ein Leichtes, Easy mal eben 6000 Euro für dessen Beach-Projekt zu leihen, die er ihm betrunken an Silvester versprochen hat. Micki ist total stolz auf Tobias. Sie ahnt nicht, dass er im Rausch des Erfolges plötzlich anfängt, große Teile seines bisherigen Lebens in Frage zu stellen. Caro ist extrem beunruhigt, seit ihre Tochter Jule an Silvester mit einer Alkoholvergiftung aus einem Pool gefischt wurde. In ihrer Sorge hat sie keinen Kopf für Malte, der noch immer glaubt, sie habe sich doch wieder für Rufus entschieden. Überstürzt will Caro nach Südafrika, um bei Jule sein zu können. Doch Rufus hat eine bessere Idee und schlägt vor, Jule für einige Zeit nach Köln zu holen. Als Caro deswegen mit ihrem Ex telefoniert, tut sich eine Perspektive auf, mit der Caro nicht gerechnet hat. Joe ist einen Tag nach Neujahr immer noch verkatert. Sie fällt aus allen Wolken, als ihr Moritz erzählt, dass sie an Silvester total betrunken mit Easy Schluss gemacht hat. Easy bringt unterdessen mit Tobias' Hilfe den Beach-Kauf zum erfolgreichen Abschluss. Am frisch gekauften Beach treffen die reumütige Joe und der zufriedene Easy schließlich zur fälligen Aussprache aufeinander.