Die Wogen glätten

Elli ist geschockt, als sie erfährt, dass Bambi doch nicht für Amelie spenden kann. Sie will nicht untätig herumsitzen und stattdessen eine erneute Flyeraktion ins Leben rufen. Ringo rät ihr davon ab, da er das für ineffektiv hält. Elli findet seine Einstellung kaltherzig und sie will ihren Plan nun erst recht durchziehen. Doch Elli muss enttäuscht erkennen, dass Ringo Recht hatte. Als sie nach ihrer erfolglosen Aktion nach Hause kommt, überrascht Ringo sie mit einer ungewohnt selbstlosen Tat. Elli merkt überrascht, dass sich ihre Gefühle für Ringo ändern. Britta ist wieder ganz in ihrem Element als Geschäftsführerin, während Rufus Extraschichten einlegt, um die Familie finanziell über Wasser zu halten. Als er Britta bittet, sich ein paar Stunden um Lotta zu kümmern, schiebt diese die Kleine nach kurzer Zeit ab. Rufus ist stinkig darüber und will, dass Britta sich mehr in die Familienorganisation einbringt, um ihn zu entlasten. Da ahnt er noch nicht, dass er bald viel Zeit für Lotta haben wird... Fiona macht sich nach dessen Alkohol-Exzess noch immer große Sorgen um Rolf. Sie merkt jedoch, dass Easy es langsam satt hat, deswegen ständig zurückzustecken. Mit einem gemeinsamen Kinoabend will Fiona die Wogen glätten. Doch leider will auch Rolf denselben Film mit ihr ansehen. Als Fiona Easy mit dem Vorhaben, es allen Recht zu machen, einen Kinobesuch zu dritt vorschlägt, platzt ihm der Kragen. Bei dem Streit hat Fiona den Eindruck, Easy würde Schluss machen. Doch zum Glück löst sich das Missverständnis auf.