Lebensgefahr

Nachdem Tobias für die Verwüstungsaktion in der Kanzlei eine riesige Standpauke von Eva bekommen hat, erfährt er von Easy, dass Caro im Krankenhaus ist. Während Tobias ins Krankenhaus eilt, wird Eva in der Kanzlei nun tatsächlich von ihrem ehemaligen Mandanten gefangen genommen. Als Tobias in die Situation platzt, glaubt er fälschlicherweise, Easy hätte eine weitere Schnapsidee ohne ihn durchgezogen und bringt sich leichtsinnig in Lebensgefahr. Caro bringt es nicht fertig, Malte zu sagen, dass sie ihr ungeborenes Kind verloren haben. Zu sehr hat sie selbst an dem Verlust zu knabbern und fürchtet, Malte in dessen Schmerz nicht auffangen zu können. Während Jule und Malte sich nach Caros Entlassung aus dem Krankenhaus liebevoll um sie kümmern, leidet Caro unter der Last ihres einsamen Wissens. So ist sie fast erleichtert, als Malte sie kurz allein lässt und sie ihren Schmerz zulassen kann. Obwohl Henning noch in Moritz´ Zimmer schläft und der Umgang mit Ute gelegentlich etwas gehemmt ist, glaubt er zuversichtlich an eine gemeinsame Zukunft. Als Ute ihren Ehering verliert, befürchtet Henning, sie könnte dies als böses Omen sehen und begibt sich engagiert auf die Suche. Nachdem ein kleiner Fauxpas von Ute für gelöste Stimmung gesorgt hat, lässt Henning sich sogar zu einer romantischen Geste hinreißen, indem er Ute ihren wiedergefundenen Ehering feierlich an den Finger steckt.