Die kalte Schulter

Dass Henning ihr symbolhaft den Ehering angesteckt hat, löst in Ute den Wunsch aus, ihm endlich richtig verzeihen zu können. Denn sie sieht in Henning wieder den Mann, den sie über alles geliebt hat. Allerdings lässt sich der Gedanke an seinen Betrug mit Schätzke nicht für immer verdrängen, daher gibt Ute vor Malte zu, wie schwer ihr der Versöhnungsprozess fällt. Konfrontiert mit Hennings Aufmerksamkeit merkt Ute aber, wie stark sie den alten Henning an ihrer Seite vermisst. In ihrer Einsamkeit entschließt sie sich dazu, den entscheidenden Schritt zur endgültigen Versöhnung zu wagen... Ringo lässt keine Gelegenheit aus, um Elli die kalte Schulter zu zeigen. Um noch deutlicher zu demonstrieren, dass er über sie hinweg ist, verhält er sich gleichzeitig besonders nett zu Jule, die davon hoch erfreut ist. Prompt sorgt Jule dafür, dass sie Ringo alleine zu einem Konzert begleiten kann. Als Elli Jule davor warnt, von Ringo benutzt zu werden, wirft Jule ihr Arroganz vor. Tatsächlich scheint Ringo viel Spaß mit Jule zu haben. Und so interpretiert sie Ringos demonstrativen Kuss als echtes Gefühl... Nachdem Tobias den Schock überwunden hat, dass es nicht Easy ist, der hinter der Maske des Geiselnehmers steckt, überwältigt er den Verbrecher. Dieser entpuppt sich tatsächlich als der Ex-Sträfling, der sich an Eva rächen wollte. Eva kommt nicht umhin, Tobias für seinen Einsatz zu danken. Als dieser aber vorschlägt, ihm dafür kostenlos die dreißigprozentige Teilhaberschaft zu überlassen, lacht sie ihn aus. Tobias glaubt, nie eine Chance auf Aufstieg in Evas Kanzlei zu haben. Doch da bekommt er mit, wie Eva von der Presse zu dem Überfall interviewt wird. Tobias nutzt das geschickt zu seinem Vorteil...