Übers Ziel hinaus

Tobias macht Roswitha klar, dass sie nicht zeitnah mit Ottmars Erbschaft rechnen kann. Roswitha beschließt, sich ihre nächsten Verwandten warm zu halten und sich so für das Alter abzusichern. Auf diese Weise erfährt Irene unerwartete Unterstützung bei ihrer Hochzeitsplanung. Leider ist Irene für Roswithas Vorstellungen nicht sehr empfänglich. Auch nicht, als Roswitha ihr rät, zugunsten von Robert ein Testament abzuschließen. Aber so leicht lässt die rüstige Rentnerin selbstverständlich nicht locker. Dumm nur, dass sie ein wenig übers Ziel hinausschießt. Rufus genießt seine Auszeit von Britta. Er ahnt nicht, dass die in ihrer Angst vor Mäusen Irene auf den Plan ruft. Als Irene Rufus beim Faulenzen entdeckt, ist das nicht nur äußerst peinlich, er fliegt auch vor seiner Verlobten auf. Britta ist natürlich wenig erbaut darüber, dass Rufus sie angelogen hat und lieber alleine eine schönere Zeit hat als mit ihr zusammen. Im aufkommenden Streit bricht sich Rufus´ Frust Bahn. Aber bald schon ereilt ihn das schlechte Gewissen und er will sich mit Britta versöhnen. Doch so leicht macht Britta es ihm nicht. Als Valentin von Andrea wissen will, wie sie der von Benedikt verordneten Überwachung durch Ringo begegnen sollen, macht die ihm klar, dass sie die Situation nur aussitzen können. Mit kleinen Gesten versucht sie, Benedikt versöhnlicher zu stimmen. Doch der hat mittlerweile auch noch beruflichen Stress und lässt sie auf demütigende Art abblitzen. Andrea ist verletzt. Während Benedikt Ringo auf seine neue Aufgabe als Spion im Hause Huber einnordet, ist Andrea versucht, sich mit ihrer Not ihrem Vater anzuvertrauen.