Überraschende Freundschaften

Durch eine Unterhaltung mit Bambi und Rufus wird Till klar, dass er nicht einfach nur darauf hoffen kann, dass das Kind mit einer leichten Behinderung zur Welt kommt. Er setzt sich intensiv mit dem Worst-Case-Szenario auseinander und erstellt ein Dossier, das alle wichtigen Fakten und die dazugehörigen Anlaufstellen enthält. Während es Till hilft, sachlich mit dem Thema umzugehen, lässt seine nüchtern-pessimistische Herangehensweise Ute eine impulsive Entscheidung treffen. KayC kommt von ihrem Schauspielworkshop aus München zurück. Direkt bei ihrer Rückkehr wird sie von der Erinnerung an den Vergewaltigungsversuch eingeholt, schafft es jedoch, diese wieder zu verdrängen. Als Elli es nicht aushält und mit ihrer Cousine über den schlimmen Vorfall sprechen will, blockt KayC rigoros ab und gibt vor, dass es ihr bestens geht. Doch als sich KayC am nächsten Tag auf den Weg zu einem Casting machen will, wird klar, dass gar nichts gut ist... Irene, Eva, Andrea und Britta amüsieren sich auf dem spontan ausgerufenen Junggesellinnenabschied bestens. Und so kommt es, dass die betrunkene Britta Irene sogar das Brautkleid überlässt, das sie eigentlich für sich reserviert hatte. Doch schon am nächsten Morgen scheinen alle Karten wieder an ihren alten Platz zu fallen. So ist Britta drauf und dran ihr Versprechen wieder zurückzuziehen und auch Andrea und Eva, die sich in der Nacht noch zu besten Freundinnen ernannt hatten, tanzen nun eher beklommen umeinander rum....