Tapfer

Elli hat ihren traditionellen Junggesellinnenabend sehr genossen. Sie ist KayC für die Organisation dankbar, die Elli gut genug kennt, um zu wissen, dass in ihrer Cousine eben doch noch sehr viel Billerbeck steckt. Paco wird von einem Anruf von Ellis Vater überrumpelt, der ihm anbietet, in Ellis Heimat ein Baugrundstück für das junge Paar zu kaufen. Während Elli, die schon von ihrer Mutter eingeweiht wurde, sich schon darauf freut, irgendwann zurück aufs Land zu ziehen, kommt das für Paco allerdings gar nicht in Frage... Ute stellt fest, dass sie der Brief von Christin Schäfer zu einer anonymen Internetseite führt, auf der ein aktuelles Foto von Matilda hochgeladen wurde. Denn Christin hat Sehnsucht nach ihrer leiblichen Tochter Maja und schlägt vor, dass sie und Ute dort regelmäßig Bilder ihrer Kinder austauschen. Für Ute ist das die Chance, mitzubekommen, wie es Matilda geht - doch leider kann sie keine Bilder von Maja anbieten, da sie diese nicht sehen darf... Roswitha erfährt verärgert, dass Andrea ein Charity-Event veranstaltet hat, ohne sie bei der Organisation mit einzubeziehen oder auch nur einzuladen. Als Roswitha sich daraufhin bei Benedikt und Andrea über deren Undankbarkeit beschwert - immerhin hat Benedikt ihre Hilfe schon oft genug in Anspruch genommen - lässt der sie arrogant abblitzen. Als Roswitha mitbekommt, dass Irene gegen Benedikts Bauprojekt kämpft, erkennt sie die Gelegenheit, ihm eine Lektion zu erteilen...