"Lambo" der gefährliche Alpaka-Hengst

Auf einem Hof im Siegerland dreht ein Alpaka völlig durch. "Manhattans Lamborghini" lässt sich einfach nicht händeln. Sobald seine Besitzer Petra und Wolfgang sich dem jungen Hengst nähern wollen, um seinen Gesundheitszustand zu kontrollieren, tickt "Lambo" völlig aus. Er steigt, tritt und spuckt. Ganz schön gefährlich. Nicht nur für die Züchter, die diese Probleme mit ihren anderen 59 Alpakas nicht haben, sondern auch für "Lambo "selbst. Denn alle 8-10 Wochen müssen seine Nägel geschnitten werden, andernfalls kann es zu starken Haltungsschäden kommen. Alpakas sind wie alle Kamele sog. Schwielensohler, die aufgrund ihrer weichgepolsterten Füße auf Weiden gehalten werden. Ihre Nägel können sie dadurch nicht selbst ablaufen, deshalb müssen Petra und Wolfgang ran. Doch das geht bisher nur indem sie den Alpakahengst stark fixieren. Mit dem Erfolg, dass "Lambo" völlig durchdreht. Petra und Wolfgang wissen nicht mehr weiter und hoffen das Tiertrainerin Nicolle Müller helfen kann. Seit 20 Jahren arbeitet sie mit den verschiedensten Tieren und kennt so ziemlich jeden Exoten. Aber ob sie "Lambo" wirklich "bezwingen" kann? In Oberösterreich wird Katzentherapeutin Birga Dexel zu einem äußerst schwierigen Fall gerufen. Kater "Reg" markiert immer und überall, alles und jeden. Bis zu zwanzig Mal täglich markiert er im Haus von Frauchen Bianca, in ihrem Garten, in denen der Nachbarn und auch im Auto ihres Freunds. Sogar Menschen lässt er nicht aus. Biancas Freund kommt mit "Reg"s Verhalten überhaupt nicht klar und bestraft den Kater sogar. Birga Dexel ist schockiert und will Biancas Freund ins Gewissen reden! Denn so geht es nicht weiter. Die Katzenexpertin muss dringend herausfinden warum der Kater überhaupt markiert. Schließlich geht das jetzt schon seit sechs Jahren so, obwohl "Reg" medizinisch gesund ist. Kann Birga dem Tier helfen und vor allem den Konflikt zwischen Bianca und ihrem Freund lösen, um die Bestrafungen gegenüber "Reg" endlich zu stoppen?